• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Bislang unbekannte Videoaufnahmen | Bericht: VerdĂ€chtige im Mordfall LĂŒbcke waren bei AfD-Demo


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoWo der G7-Gipfel stattfindet – und warumSymbolbild fĂŒr einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextZahl der Borreliose-Infektionen gestiegenSymbolbild fĂŒr einen TextHertha wĂ€hlt Ex-Ultra zum PrĂ€sidentenSymbolbild fĂŒr einen TextCorona erhöht Risiko fĂŒr AlzheimerSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr einen TextMindestens 20 Tote in Bar in SĂŒdafrikaSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild fĂŒr ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild fĂŒr einen TextPolizei rĂ€umt Berliner Park nach ÜberfĂ€llenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Bericht: VerdĂ€chtige im Mordfall LĂŒbcke waren bei AfD-Demo

Von afp, dru

11.01.2020Lesedauer: 2 Min.
HauptverdĂ€chtiger Stephan E.: Belastete mit Aussagen zuletzt seinen mutmaßlichen Komplizen im Mordfall LĂŒbcke, Markus H., schwer.
HauptverdĂ€chtiger Stephan E.: Belastete mit Aussagen zuletzt seinen mutmaßlichen Komplizen im Mordfall LĂŒbcke, Markus H., schwer. (Quelle: Uli Deck/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am 1. September 2018 kommt es in Chemnitz zum Schulterschluss der AfD mit der extremen Rechten. Mit dabei war laut einem Medienbericht auch Stephan E., der HauptverdĂ€chtige im Mordfall LĂŒbcke.

Der HauptverdĂ€chtige im Mordfall Walter LĂŒbcke ist einem Bericht zufolge auf Filmaufnahmen einer AfD-Demonstration in Chemnitz im Jahr 2018 zu sehen. Die Aufnahmen zeigen Stephan E. und dessen mutmaßlichen Komplizen Markus H., wie der MDR am Samstag berichtete. Demnach liegen die Videobilder dem MDR-Magazin "Exakt" vor. Sie seien auf Echtheit geprĂŒft worden.

Am 1. September 2018 hatten die AfD und rechtsradikale Gruppen zu Kundgebungen mobilisiert, nachdem zuvor in Chemnitz ein Mann erstochen worden war. An den AufmĂ€rschen, die sich spĂ€ter vereinten, nahmen rund 8.000 Menschen teil, an der Spitze zeigten sich fĂŒhrende Vertreter der AfD wie Björn Höcke oder der GrĂŒnder des rassistischen Pegida-BĂŒndnisses, Lutz Bachmann.

Bereits im vergangenen Jahr tauchten laut dem Bericht Fotos auf, die Stephan E. als Teilnehmer der Kundgebung zeigen. Die Filmaufnahmen erhÀrteten dies und zeigten zudem, dass E. in Begleitung von H. unterwegs gewesen sei.

Der Kasseler RegierungsprĂ€sident LĂŒbcke war in der Nacht zum 2. Juni 2019 tot auf der Terrasse seines Wohnhauses gefunden worden. Laut Obduktion wurde der 65-JĂ€hrige mit einer Kurzwaffe aus nĂ€chster NĂ€he erschossen. Die Ermittler gehen von einem rechtsextremen Hintergrund der Tat aus.

E. legte nach seiner Festnahme im vergangenen Sommer zunĂ€chst ein GestĂ€ndnis ab, widerrief dieses aber nach wenigen Tagen. Am Mittwoch machte E.s Verteidiger eine neue Einlassung seines Mandanten bei den Ermittlern öffentlich. Demnach sei E. mit H. zu LĂŒbcke gefahren, um dem CDU-Politiker eine "Abreibung" zu verpassen. H. habe dann LĂŒbcke im Streit aus Versehen erschossen. Gegen H. wird bislang wegen Beihilfe zum Mord ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Von Fabian Reinbold, Elmau
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. Böll, M. Hollstein
AfDWalter LĂŒbcke
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website