Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Corona-Krise: Markus Söder bekommt Schüler-Brief: "Sollten zusammen kämpfen"

Bayerns Regierungschef antwortet  

Schülerin schreibt Brief an Söder: "Sollten zusammen kämpfen"

31.03.2020, 13:57 Uhr
Corona-Maßnahmen verlängern? Söder liest Kinderbrief vor

Pressekonferenz mit dem bayerischen Ministerpräsidenten. An sich in diesen Tage keine Seltenheit, doch Markus Söder überraschte dieses mal doch mit einer Besonderheit. (Quelle: t-online.de)

Corona-Maßnahmen verlängern? Söder liest dazu einen Kinderbrief vor. (Quelle: t-online.de)


"Ich hätte eine große Bitte": Eine 10-Jährige hat mit einem Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder appelliert, die Ausgangsbeschränkungen zu verlängern. Der CSU-Politiker reagierte.

Mit einem Brief hat sich eine 10-jährige Schülerin an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder gewendet. Die kleine Giulia hatte offenbar die Hausaufgabe bekommen, einen Brief zu schreiben. "Da mein Vater für sie filmt, kam mir die Idee an Sie zu schreiben", steht in sauberer Kinderschrift auf dem bunt verzierten Blatt Papier. Und dann kommt Giulia auch schon zur Sache: 

"Ich hätte eine große Bitte, könnten Sie die Ausgangsbeschränkung verlängern? Denn die Pflegekräfte riskieren täglich ihr Leben im Kampf gegen das Coronavirus und das sollte nicht umsonst sein. Meine Mama arbeitet auch in einem Pflegeheim."

Im Video: Söder liest aus einem Kinderbrief

Wenn die Maßnahmen zu früh beendet würden, bestehe die Gefahr, dass sich schnell wieder Gruppen treffen und die Infektionen zunehmen. Sie schließt den Brief mit den Worten: "Wir sollten zusammen kämpfen".

Ausgangsbeschränkungen in Bayern bis mindestens 19. April 

Den bayerischen Regierungschef hat der Brief so beeindruckt, dass er in einer Pressekonferenz darauf einging. "Der kleinen Giulia kann ich das an der Stelle, da sie mir den Brief geschrieben hat, ausdrücklich nochmal sagen: Wir tun das jetzt."

Söder sagte auf der Pressekonferenz, dass ihm bewusst sei, dass dies keine leichte Zeit für die Menschen ist. "Die Lage ist weiter sehr, sehr ernst", so der CSU-Politiker. Es sei keine Zeit für einen vorschnellen Ausstieg aus den Maßnahmen. Wie in den meisten Bundesländern würden die derzeitigen Maßnahmen verlängert: In Bayern bis zum 19. April.

Sehen Sie oben im Video, den Kinderbrief, den Markus Söder geschickt bekommen hat, oder klicken Sie hier.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal