Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschland

Mundschutz nur fürs Foto: Stephan Weil sorgt im Bundesrat für Ärger


Ministerpräsident löst mit Maskerade im Bundesrat Ärger aus

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 29.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Stephan Weil: Für ein Foto im Bundesrat holten er und die stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger Mund-Nasen-Schutz hervor.
Stephan Weil: Für ein Foto im Bundesrat holten er und die stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger Mund-Nasen-Schutz hervor. (Quelle: Fabrizio Bensch/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

WM live: Uruguay erhöht gegen Ghana
Symbolbild für einen TextSchauspieler tot auf Straße gefundenSymbolbild für einen TextDiese Stadt ist deutscher Blitzer-MeisterSymbolbild für ein VideoPutin scherzt über Beziehung zu JapanSymbolbild für einen TextDas ist der neue ID.3 von VWSymbolbild für einen TextJan Josef Liefers trauert um besten FreundSymbolbild für ein VideoTikTok-Star stirbt mit 21 JahrenSymbolbild für einen TextFritzbox erhält großes Firmware-UpdateSymbolbild für einen TextTelekom verschenkt DatenvolumenSymbolbild für einen TextSohn von Schlagerstar fällt mit Look aufSymbolbild für einen TextPflegerin findet tote Seniorin – Mord?Symbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt reagiert auf PreisdruckSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wollte da jemand mit gutem Beispiel vorangehen – und gibt dann ein schlechtes Vorbild ab? Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil irritiert mit einem Auftritt bei der Bundesratssitzung.

Eine Szene aus der Sitzung des Bundesrats am Montag wird in sozialen Netzwerken mit Verwunderung und Ärger diskutiert. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Saarlands stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger holen ihren Mund-Nasen-Schutz offenbar für Fotos heraus.


Corona-Alltag: Diese Fauxpas unterliefen Politikern

Stephan Weil (SPD), Markus Söder (CSU), Werner Kogler, (Vizepräsident von Österreich), Jens Spahn (CDU), Armin Laschet (CDU), Daniel Günther (CDU) (v.l.o.n.r.u.): Immer wieder sorgte es für Belustigung, wie schwer sich manche Politiker mit den Masken tun – besonders Laschets Masken-Fauxpas sorgte für Aufsehen.
Der Luxemburger Außenminister Jean Asselborn und Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) nehmen bei ihrem Treffen auf der Brücke über die Mosel ihren Mundschutz ab: Dass Maas nun wieder fliegt, sorgte für Kritik.
+3

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weil trägt dann die Bedeckung mit der weißen Seite nach außen. Er albert kurz mit der Maske herum und nimmt sie umgehend wieder ab und steckt sie ein. Auch die stellvertretende saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger zieht die Maske während der Fotoaufnahmen über und dann direkt ab. Beide stehen dabei neben Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (alle SPD), die sich im Mai nach einer Krebserkrankung öffentlich zurückgemeldet hatte und ihre Maske bereits vor der Szene und danach trug.

Die Situation kurz vor Beginn der Sitzung vermittelt stark den Eindruck, dass Weil und Rehlinger die Maske nur für die Fotos aufgezogen haben. Corona-Maskerade im Bundesrat? Die niedersächsische Staatskanzlei und das saarländische Wirtschaftsministerium haben Anfragen von t-online.de zunächst nicht beantwortet.

Stephan Weil: Er setzte die Maske lediglich für ein Foto auf.
Stephan Weil: Er setzte die Maske lediglich für ein Foto auf. (Quelle: Wolfgang Kumm/dpa-bilder)

"Dumm, dass die Kamera gelaufen ist", twitterte Achim Hörauf, Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Parasitologie der Universität Bonn. In sozialen Netzwerken sind die Reaktionen fast einhellig: Auf diese Weise erweckten Politiker den Eindruck, das Thema nicht ernst zu nehmen. Katja Diehl, Bundesvorstandsmitglied des Verkehrsclubs Deutschland, ärgerte sich: "Wegen solcher Vorbilder fahren Menschen ohne Maske Nahverkehr und Bahn!"

Um den Mundschutz von Politikern gibt es immer wieder Debatten und Spekulationen. Am Montag erklärte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, warum es bisher keine Fotos von ihr mit Mundschutz gibt. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war bereits einmal fälschlich vorgeworfen worden, eine Maske nur für Kameras zu tragen. Von einem Besuch in einem Corona-Notkrankenhaus war von rechten Accounts eine Szene verbreitet worden, die den Eindruck erweckte, dass die Veranstaltung vorbei ist und Steinmeier prompt die Maske auszieht. Tatsächlich hatte er die Maske aber ausgezogen, weil er im direkten Anschluss an ein Mikrofon trat und dort – mit ausreichend Abstand – verständlich reden wollte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherchen
  • YouTube: Aufzeichnung der Sitzung
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Verletzend": Ihr Mann verließ sie für eine Ex-Pornodarstellerin
Von Miriam Hollstein
BundesratManuela SchwesigSPDStephan Weil

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website