Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Gesundheitsminister Spahn: Impfstoff für Kinder früher verfügbar

Nur ein Hersteller  

Jens Spahn: Impfstoff für Kinder früher verfügbar

01.12.2021, 09:57 Uhr | joh, rtr

Gesundheitsminister Spahn: Impfstoff für Kinder früher verfügbar. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Er erklärte, dass der Impfstoff für Kinder eher ausgeliefert wird. (Quelle: imago images/ Sven Simon)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Er erklärte, dass der Impfstoff für Kinder eher ausgeliefert wird. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Viele Menschen in Deutschland warten dringend darauf: Gesundheitsminister Jens Spahn hat nun angekündigt, dass die Impfung für Kinder schon früher möglich sein wird. 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat das frühere Impfen von Kindern in Aussicht gestellt. Auf Twitter erklärte er, dass der Impfstoff für fünf- bis elfjährige Kinder früher ausgeliefert werden soll, als bisher bekannt war. "Angesichts der aktuellen Pandemielage ist das wichtig für Eltern und Kinder, die sich schützen wollen", erklärte Spahn. 

Deutschland und die anderen EU-Länder werden den Kinderimpfstoff von Biontech/Pfizer bereits am 13. Dezember erhalten. Der Liefertermin für den Impfstoff gelte für alle EU-Länder, erklärte das Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch auf Anfrage. Ursprünglich war die Auslieferung für den 20. Dezember vorgesehen. "Wir konnten erreichen, dass der Impfstoff für die fünf- bis elfjährigen Kinder eine Woche früher ausgeliefert wird", sagte Gesundheitsminister Jens Spahn. "Das hat uns der Hersteller zugesichert." 

In Deutschland gibt es etwa 4,5 Millionen Kinder in dieser Altersgruppe. Spahn hatte gesagt, dass die 2,4 Millionen Impfdosen für den Start ausreichen dürften, weitere Lieferungen soll es dann 2022 geben. In der Altersgruppe 12 bis 17 Jahre sind nach Angaben der Regierung bislang 46,1 Prozent vollständig geimpft.

Die Impfquote bei Erwachsenen stagniert seit einigen Monaten. Bislang haben sich 57 Millionen Menschen in Deutschland die Erstimpfung abgeholt. 71,4 Prozent der Deutschen sind vollständig geimpft. 

Verwendete Quellen:


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: