Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextStiko Ă€ndert Impfempfehlung fĂŒr KinderSymbolbild fĂŒr einen TextPannenwahl: Halb Berlin soll neu wĂ€hlenSymbolbild fĂŒr einen Text"Um Himmels Willen"-Star ist totSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Habeck-PlĂ€ne bei GasengpassSymbolbild fĂŒr einen Text15-JĂ€hriger in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen TextKovac kehrt in die Bundesliga zurĂŒckSymbolbild fĂŒr einen TextADAC wird jetzt auch FahrradclubSymbolbild fĂŒr ein VideoLöwe beißt ZoowĂ€rter den Finger ab Symbolbild fĂŒr einen TextFußball-MĂ€zen in Corona-Betrug verstrickt?Symbolbild fĂŒr einen TextRenĂ© Adler wird wieder VaterSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserYoutuber-Trennung: Kollegin ĂŒber absurdes GerĂŒcht

Lauterbach will auf möglichen Supervirus vorbereiten

Von dpa, rtr, t-online
Aktualisiert am 08.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Gesundheitsminister Karl Lauterbach: "Man muss akzeptieren, dass man selbst mit der Pflicht niemals alle Menschen erreichen wird."
Gesundheitsminister Karl Lauterbach: "Man muss akzeptieren, dass man selbst mit der Pflicht niemals alle Menschen erreichen wird." (Quelle: Chris Emil Janßen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um auf gefĂ€hrliche Mutanten vorbereitet zu sein, will Gesundheitsminister Lauterbach die Impf-Infrastruktur neu gestalten. "Wir dĂŒrfen nicht der naiven Annahme verfallen, es sei gleich vorbei."

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat eine Neugestaltung der Impf-Infrastruktur angekĂŒndigt. "Wenn wir eine Variante bekommen, die so ansteckend ist wie Omikron, aber deutlich tödlicher, mĂŒssten wir in allerkĂŒrzester Zeit in der Lage sein, einen neuen Impfstoff zu entwickeln und zu produzieren", sagt er der "Welt am Sonntag".

Die Bundesregierung bereite sich mit Hochdruck darauf vor: "Wir sind gerade dabei, eine Struktur dafĂŒr zu schaffen. Wir brauchen eine stehende Infrastruktur." Die Bevölkerung mĂŒsse zu jedem Zeitpunkt möglichst umgehend geimpft werden können. "Deutschland ist derzeit in einer vulnerablen Phase. Es kann jederzeit zu einem weiteren schweren Ausbruch kommen. Wir dĂŒrfen nicht der naiven Annahme verfallen, es sei gleich vorbei. Es ist nicht vorbei."

Lauterbach: Impfpflicht trotz Omikron wichtig

Lauterbach zeigt sich zudem ĂŒberzeugt, dass mit einer Impfpflicht viele Ungeimpfte zur Impfung bewegt werden könnten. "Man muss akzeptieren, dass man selbst mit der Pflicht niemals alle Menschen erreichen wird", sagte er. "Aber ich bin davon ĂŒberzeugt, dass es eine große Gruppe von Ungeimpften gibt, die wir durch die Impfpflicht zu einer Impfung bewegen können." Zwar zeigen Studien, dass die KrankheitsverlĂ€ufe bei Omikron milder sind. "Die Impfpflicht brauchen wir aber trotzdem", sagt Lauterbach.

Weitere Artikel

Newsblog zu Covid-19
In diesem Bundesland gibt es die meisten Omikron-FĂ€lle
Jecken in der Kölner Innenstadt: NRW ist derzeit von der Omikron-Variante bundesweit am stÀrksten betroffen.

Strengere Gastro-Regeln
Das sind die neuen BeschlĂŒsse des Corona-Gipfels
CafĂ©-Beuscher auf dem Brauneck bei Lenggries: FĂŒr GaststĂ€tten wird eine 2G-plus-Regelung eingefĂŒhrt.

Nach Corona-Gipfel
2G-plus-Regel fĂŒr Gastronomie: Sachsen-Anhalt macht nicht mit
Bund und LÀnder haben sich auf dem Corona-Gipfel auf eine bundesweite 2G-plus-Regelung geeinigt: Doch einige BundeslÀnder sind skeptisch.


"Wir dĂŒrfen nicht mehr in eine Situation geraten, in der ein Sommer trĂŒgerisch gut ist, uns aber im Herbst neue Varianten ĂŒberraschen – und das, ohne dass die breite Bevölkerungsmehrheit geimpft ist. Denn dann ginge alles wieder von vorne los."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Affenpocken-Infizierte sollen fĂŒr 21 Tage in Isolation
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
BundesregierungKarl LauterbachOmikronWamS
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website