Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Kassen kritisieren Lauterbachs Plan zur Klinikreform


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextGendern unbeliebter – WDR reagiertSymbolbild für einen TextWegen Witz: Darts-Star verliert SponsorenSymbolbild für einen TextSo sehen Sie den Super Bowl 2023
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kassen kritisieren Lauterbachs Plan zur Klinikreform

Von dpa
Aktualisiert am 12.11.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 192716700
Karl Lauterbach: Der Gesundheitsminister wird kritisiert. (Quelle: IMAGO/M. Popow)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Gesundheitsminister will Klinikaufenthalte reformieren und mehr ambulante Eingriffe ermöglichen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen schlagen Alarm.

Die Pläne von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur Entlastung von Kliniken stoßen bei den gesetzlichen Krankenversicherungen auf Kritik. "Wir teilen den Befund, dass in Deutschland zu viele Leistungen vollstationär statt ambulant erbracht werden", sagte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband, der "Rheinischen Post" (Samstag). "Die vorgelegten Vorschläge werden das Ziel einer stärkeren Ambulantisierung aber nicht erreichen, im Gegenteil: Bisher vorgesehene Maßnahmen wie die erhebliche Erweiterung des Katalogs ambulant durchführbarer Operationen (AOP) werden konterkariert."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die neuen Regelungen zementierten die bisherigen Strukturen der
stationären Versorgung, statt einen notwendigen Strukturwandel einzuleiten. "Ohne klar definiertes Leistungsspektrum für die neuen tagesstationären Behandlungen besteht die Gefahr, dass Patientinnen und Patienten zukünftig je nach Kalkül der Geschäftsführung über Nacht nach Hause geschickt werden", sagte sie.

Lauterbach will Krankenhäuser unter anderem dadurch entlasten, dass alle dafür geeigneten Behandlungen als Tagesbehandlung durchgeführt werden können. So sollen etwa Nachtdienste wegfallen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Strack-Zimmermann verspottet Merz – CDU fordert Entschuldigung
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
  • Kati Degenhardt
Von Kati Degenhardt
DeutschlandKarl LauterbachKrankenversicherungSPD
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website