Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

"Macht keinen Sinn": Umweltministerin Lemke will keine neuen Autobahnprojekte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextNach 118 Jahren: Kultlokal muss schließenSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem All
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Umweltministerin will keine neuen Autobahnen

Von dpa
Aktualisiert am 24.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Bundesumweltministerin Steffi Lemke: Lemke ist dafür, vorhandene Straßen zu sanieren und in Schuss zu halten.
Steffi Lemke: Die Bundesumweltministerin ist dafür, vorhandene Straßen zu sanieren und in Schuss zu halten. (Quelle: IMAGO/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Deutschland hat das "zweitdichteste Straßennetz weltweit". Deshalb und aus Klimaschutzgründen sprach sich Steffi Lemke gegen neue Autobahnprojekte aus.

Bundesumweltministerin Steffi Lemke hat sich gegen neue Autobahnprojekte ausgesprochen. Angesichts des "zweitdichtesten Straßennetzes weltweit", der Klimakrise und der "Krise der Natur, des Artenaussterbens" sehe sie keinen Grund, weitere Autobahnen zu planen, sagte die Grünen-Politikerin am Dienstag im Deutschlandfunk.

Manche in der Planung befindlichen Autobahnprojekte würden aus Klimagesichtspunkten heute zwar nicht mehr auf den Weg gebracht werden. Sie seien aber in einem Planungsstadium, wo man sie nicht mehr stoppen könne.

"Müssen die Klimaziele im Verkehrssektor einhalten"

Lemke setzt darauf, vorhandene Straßen zu sanieren und in Schuss zu halten. "Es macht ja keinen Sinn, irgendwo neu zu bauen und den Wald abzuholzen, während daneben das vorhandene Straßensystem zerbröselt."

Bei der Verkehrspolitik habe Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten zu sehr auf den Ausbau des Straßennetzes gesetzt und das Schienennetz vernachlässigt, sagte die Umweltministerin. "Wir müssen die Klimaziele im Verkehrssektor einhalten." Dafür muss aus Lemkes Sicht unter anderem das Schienennetz ausgebaut werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Strack-Zimmermann reiht Merz bei Putin, Trump und Xi ein
  • Kati Degenhardt
Von Kati Degenhardt
  • Kati Degenhardt
Von Kati Degenhardt
Bündnis 90/Die GrünenDeutschland
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website