Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

In 24 Stunden um die Welt - PR-Aktion des Außenministeriums


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextUmfrage: Bitteres Ergebnis für AmpelSymbolbild für ein VideoVideo offenbart Machtkampf im KremlSymbolbild für ein VideoFrankreich: Iran begeht GeiselnahmeSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextKleinkind kippt mit Stuhl um – totSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für einen TextBlauer Ring: WhatsApp mit neuer FunktionSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Wo ein Pass einen Koffer voll Geld kostet

t-online, js

Aktualisiert am 18.10.2017Lesedauer: 2 Min.
Wegen der hohen Inflation bezahlt man in Venezuela Pässe mit Stapeln von Geld.
Wegen der hohen Inflation bezahlt man in Venezuela Pässe mit Stapeln von Geld. (Quelle: Auswärtiges Amt)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Geldstapel, Impfungen und Beuteltiere vor dem Fenster: Das Auswärtige Amt zeigte 24 Stunden lang Bilder aus Einsätzen in der ganzen Welt - um Diplomatie geht es dabei nur am Rand.

In den vergangenen 24 Stunden hat das Auswärtige Amt (AA) auf Twitter seine Arbeit auf der ganzen Welt präsentiert. Unter dem Schlagwort #AA24 veröffentlichte das Ministerium bis 12.00 Uhr am Mittwoch Fotos und Videos aus Ankara und Tallin, Mumbai und Hanoi, Chișinău und Canberra.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

"Wir wollten zeigen, wie so ein zufälliger normaler Arbeitstag auf der ganzen Welt aussieht", sagte ein Ministeriums-Sprecher. Und wenn das AA so auch noch interessant für Nachwuchs werde, "freut uns das auch".

Viele der Kurzmeldungen sind bunt, unterhaltsam, leicht. In Australien zum Beispiel schaut ein kletterndes Beuteltier durchs Fenster - offenbar ein regelmäßiger Besucher:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Mit diesen Fahrzeugen erzielt die Ukraine schnelle Geländegewinne

Man lernt aber auch, dass in Bamako, der Hauptstadt von Mali, derzeit an einem Gebäude der deutschen Vertretung gebaut wird. In Mali ist derzeit auch die Bundeswehr im Einsatz:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wie wichtig Symbole sind, zeigt sich, wenn bei den Vereinten Nationen in New York abends Fahnen eingeholt und morgens wieder gehisst werden - Fahnen sind nicht nur Stoff, sondern Symbol für die Mitgliedstaaten:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

In Caracas, Venezuela, wo die Inflationsrate im vergangenen Jahr bei etwa 720 Prozent im Vergleich zum Vorjahr lag, sind mittlerweile ganze Stapel von Geldscheinen nötig, nur um drei Pässe zu bezahlen:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mitarbeiter müssen geimpft sein, vor allem gegen Tropenkrankheiten:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zwischendurch scheint aber auch auf, was die Diplomaten tun, wenn es nicht bunt und lustig ist: Pässe ausstellen etwa, Interviews geben, Gespräche führen, die lokale Presse im Blick haben, Stipendien vergeben, Sprachen lernen, Berichte schreiben, Menschen besuchen, die in Abschiebehaft sitzen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Klar wird auch: Die deutschen Vertretungen zeigen sich, wenn irgendwo mit deutschen Geldern etwas aufgebaut wurde. Das dient der Image-Pflege, wie in einer Blutbank im pakistanischen Quetta:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch Treffen mit Wirtschaftsvertretern, um deutsche Unternehmen im Ausland zu fördern, gehören zum Alltag, überall auf der Welt:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die PR-Aktion fand nach Angaben des AA zum ersten Mal statt. Vorbild sei eine ähnliche Aktion der Berliner Polizei gewesen, sagte ein Ministeriumssprecher. Möglich, dass sie wiederholt werde - dann vielleicht auch verstärkt auf Plattformen.

Auf Facebook und Instagram, die in Deutschland sehr viel genutzt werden, veröffentlichte das Ministerium nur wenige Beiträge. Auf Twitter, das eine sehr viel geringere Reichweite hat, aber von vielen Journalisten genutzt wird, dagegen den Großteil.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Annika Leister
Von Annika Leister
AnkaraAustralienAuswärtiges AmtMaliTwitterVenezuela
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website