Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Jahresbericht der Bundespolizei: Mehr unerlaubte Einreisen nach Deutschland verhindert

Jahresbericht der Bundespolizei  

Mehr unerlaubte Einreisen nach Deutschland verhindert

17.07.2019, 13:48 Uhr | dpa

Jahresbericht der Bundespolizei: Mehr unerlaubte Einreisen nach Deutschland verhindert. Horst Seehofer (CSU): Der Bundesinnenminister äußerte sich zum Jahresbericht der Bundespolizei. (Quelle: dpa/Britta Pedersen)

Horst Seehofer (CSU): Der Bundesinnenminister äußerte sich zum Jahresbericht der Bundespolizei. (Quelle: Britta Pedersen/dpa)

Unerlaubte Einreisen nach Deutschland sollen möglichst frühzeitig verhindert werden – diesem Ziel ist die Bundespolizei laut ihrem Jahresbericht näher gekommen. Auch mithilfe spezieller Berater.

Dokumenten- und Visumberater der Bundespolizei haben im vergangenen Jahr 34.516 unerlaubte Einreisen nach Deutschland verhindert. Das entspricht einer Steigerung von 8,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Wie aus dem Jahresbericht der Behörde hervorgeht, sind die 64 Berater in 27 Ländern bei ausländischen Grenzdienststellen, Beförderungsunternehmen sowie in den Visastellen der deutschen Auslandsvertretungen präsent. Die meisten von ihnen sind in Asien im Einsatz.

Klage des Präsidenten der Bundespolizei

An den deutschen Grenzen waren im vergangenen Jahr 42.478 unerlaubte Einreisen festgestellt worden – ein Rückgang um 15 Prozent im Vergleich zu 2017. Bundespolizeipräsident Dieter Romann beklagte am Mittwoch bei der Vorstellung des Jahresberichts seiner Behörde in Berlin, dass viele Abschiebungen schon im Vorfeld scheitern.


Er sagte: "Alleine mit der Rückführung werden wir das Problem der unerlaubten Einreise nicht in den Griff kriegen." Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sprach sich für eine Intensivierung der Schleierfahndung an den deutschen Grenzen aus.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal