Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Grüne: Winfried Kretschmann will Robert Habeck als Kanzler


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextHSV-Star crasht Luxus-AutoSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin tritt zurückSymbolbild für einen TextErdbeben-Region: Lottokönig reagiert
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Kretschmann will Habeck als Kanzler – oder doch Baerbock?

Von afp, dpa, ds

Aktualisiert am 01.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Winfried Kretschmann (l) und Robert Habeck: Kretschmann schlägt Habeck als Kanzlerkandidaten vor. (Archivbild)
Winfried Kretschmann (l.) und Robert Habeck: Kretschmann schlägt Habeck als Kanzlerkandidaten vor. (Archivbild) (Quelle: photothek/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Grünen wollen eine Diskussion um einen Kanzlerkandidaten unbedingt vermeiden. Da kommt das Lob für Robert Habeck von Ministerpräsident Kretschmann äußerst ungelegen. Und so rudert er sofort zurück.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat sich für Robert Habeck als Kanzlerkandidat der Grünen ausgesprochen – um kurz darauf in einem Interview nachzuschieben, dass er auch Co-Vorsitzende Annalena Baerbock für eine geeignete Kanzlerkandidatin halte.

Habeck sei einfach ein "Kommunikator" und verfüge als früherer Umweltminister von Schleswig-Holstein zudem über "Exekutiverfahrung", sagte Kretschmann einem Bericht des Magazins "Stern" zufolge am Donnerstagabend bei einer Diskussionsveranstaltung in Stuttgart. Am Freitag zitierte ihn dann die "Süddeutsche Zeitung": "Die Grünen können sich freuen, dass sie zwei Bundesvorsitzende haben, die beide kanzlerkandidatenfähig sind."

Eigentlich wollen die Grünen eine Debatte über eine mögliche Kanzlerkandidatur vermeiden. "Die Entscheidung ob die Grünen eine Kanzlerkandidatin oder einen Kanzlerkandidaten aufstellen, steht zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht an", sagte nun auch Kretschmann der "SZ". "Demnach auch nicht die Frage, wer das im Zweifel machen soll. Und schon gar nicht bin ich derjenige, der darüber entscheidet."


Seine Äußerung sei "in einem lockeren Gespräch" mit Entertainer Harald Schmidt gefallen, erklärte er. Sie sei Ausdruck seiner Wertschätzung Habeck gegenüber gewesen, den er seit vielen Jahren kenne.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa, AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Baerbock witzelt über Leoparden-Kostüm
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Annalena BaerbockBündnis 90/Die GrünenRobert HabeckWinfried Kretschmann
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website