t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikDeutschlandParteien

Umfrage: Union verliert deutlich an Stimmen – FDP legt zu


Knapp vor SPD
Union rutscht in Umfrage ab

Von t-online
Aktualisiert am 22.10.2022Lesedauer: 1 Min.
imago images 171039143Vergrößern des BildesCDU-Vorsitzender Friedrich Merz: In einer aktuellen Umfrage rutscht die Union deutlich ab. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Einer aktuellen Umfrage zufolge liegt die CDU/CSU nur noch einen Prozentpunkt vor der SPD. Auch Grüne und Linke verlieren, die FDP legt zu.

In einer aktuellen Umfrage verliert die CDU/CSU an Zustimmung, berichtet Focus. Das Meinungsforschungsinstitut Kantar hat im Auftrag von "Focus" 1.435 Menschen befragt. Demnach verliert die Union zwei Prozentpunkte, erreicht damit nur noch 23 Prozent und liegt lediglich einen Prozentpunkt über der SPD.

Die SPD gewinnt zwei Prozentpunkte und kommt auf 22 Prozent. Die Grünen verliert einen Prozentpunkt und landet bei 20 Prozent. Die Linke verliert ebenfalls einen Punkt und rutscht der Umfrage zufolge unter die Fünf-Prozent-Hürde auf vier Prozent. Einen Punkt zulegen kann die FDP und landet bei 7 Prozent. Die AfD kommt auf 16 Prozent und hat damit ebenfalls einen Prozentpunkt dazugewonnen.

Die Umfrage von Kantar weicht deutlich von Befragungen anderer Meinungsforschungsinstitute ab. Im aktuellen Politbarometer der Forschungsgruppe Wahlen kommt die CDU/CSU beispielsweise auf 28 Prozent, die SPD auf 19 Prozent, die Grüne auf 21 Prozent, die Linke auf fünf, die FDP auf sechs und die AfD auf 15 Prozent. Bei der Umfrage wurden 1.389 Menschen befragt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website