HomePolitikDeutschlandParteien

AKK unsicher im Umgang mit Medien: "Wirkung mancher Worte falsch eingeschätzt"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextAmsterdam: Ende des Cannabis-Tourismus?Symbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Kramp-Karrenbauer: "Wirkung mancher Worte falsch eingeschätzt"

Von afp
Aktualisiert am 17.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Die CDU-Chefin: Annegret Kramp-Karrenbauer räumt Unsicherheiten im Umgang mit den Medien ein. Die Bereitschaft, Aussagen auf die Goldwaage zu legen, sei dort aber auch groß.
Die CDU-Chefin: Annegret Kramp-Karrenbauer räumt Unsicherheiten im Umgang mit den Medien ein. Die Bereitschaft, Aussagen auf die Goldwaage zu legen, sei dort aber auch groß. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Annegret Kramp-Karrenbauer hat im Umgang mit den Medien in letzter Zeit wiederholt kein glückliches Händchen gezeigt. Das sieht sie ein – gibt aber den Medien eine Mitschuld.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat Unsicherheiten im Umgang mit Medien eingeräumt. Sie habe die Wirkung mancher ihrer Worte falsch eingeschätzt, sagte sie in einem Interview in der Radiosendung "NDR 2 Life Sounds".

"Man gibt ein Interview und denkt: 'Das war jetzt ganz okay' – dann sieht man am nächsten Morgen die Schlagzeile", sagte Kramp-Karrenbauer. Das Resultat: "Ab dem nächsten Interview redet man nur noch mit einer Schere im Kopf – nach dem Motto: 'Was könnte daraus gemacht werden?'"

Bereitschaft, jemanden "in Grund und Boden zu stampfen", ausgeprägt

Dies führe dann dazu, "dass man sich nur noch an die Formulierungen hält, die geprüft und sicher sind", bedauerte die CDU-Politikerin. Es gebe bei vielen Menschen einen ausgeprägten Wunsch nach Authentizität. "Allerdings ist die Bereitschaft, wenn jemand authentisch unterwegs ist, ihn in Grund und Boden zu stampfen, auch ausgeprägt", klagte die CDU-Chefin in dem Interview, das am Montagabend ausgestrahlt werden sollte.

Sie selber wolle gerne authentisch auftreten und auf Phrasen verzichten – dies sei aber nicht einfach. "Dass Politiker so abgeschliffen und ausgestanzt reden, hat natürlich auch mit Lernprozessen zu tun", sagte Kramp-Karrenbauer.

  • Kramp-Karrenbauer: CDU-Chefin sorgt mit Görlitz-Tweet für Unmut
  • Rezos "Zerstörung der CDU": AKK reagiert auf Youtube-Video


Konkret räumte die Parteichefin ein, das CDU-kritische Video des YouTubers Rezo unterschätzt zu haben. Dabei habe sie es persönlich auch versäumt, den Rat ihres 21-jährigen Sohnes Julian einzuholen. "Wir haben darüber gar nicht gesprochen, weil ich in dieser Phase sehr viel unterwegs war und viele Termine hatte", sagte sie. "Deswegen habe ich kein längeres Telefonat mit meinem Sohn geführt – hätte ich mal tun sollen!"

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wo er Recht hat, hat er Recht
Eine Kolumne von Gerhard Spörl
Annegret Kramp-KarrenbauerCDU
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website