Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Cuxhaven: AfD-Politiker soll 98 Kilo Kokain geschmuggelt haben

Bericht über Ermittlungen  

AfD-Politiker soll 98 Kilo Kokain geschmuggelt haben

13.12.2019, 19:23 Uhr | küp

Cuxhaven: AfD-Politiker soll 98 Kilo Kokain geschmuggelt haben. Containerschiff im Hafen von Bremerhaven: Dort soll der AfD-Politiker Marcus Hoffmann an Kokainschmuggel beteiligt gewesen sein. (Symbofoto) (Quelle: imago images)

Containerschiff im Hafen von Bremerhaven: Dort soll der AfD-Politiker Marcus Hoffmann an Kokainschmuggel beteiligt gewesen sein. (Symbofoto) (Quelle: imago images)

In Niedersachsen ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den AfD-Politiker Marcus Hoffmann. Laut einem Medienbericht wird ihm Drogenschmuggel im großen Stil vorgeworfen.

Weil er in großem Stil Drogen geschmuggelt haben soll, ermittelt die Staatsanwaltschaft Bremerhaven gegen den niedersächsischen AfD-Politiker Marcus Hoffmann. Das berichtet "Der Spiegel" unter Berufung auf einen Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Bremerhaven.

Demnach werfen die Ermittler dem 45-Jährigen vor, an der illegalen Einfuhr von 98 Kilo Kokain über den Containerhafen Bremerhaven beteiligt gewesen zu sein. Laut "Spiegel" geht es um zwei Vorfälle im August und Oktober 2019, als Hoffmann als Facharbeiter beim Gesamthafenbetriebsverein beschäftigt war. Der Straßenverkaufswert der geschmuggelten Drogen soll bei acht Millionen Euro liegen.
 


Hoffmann war bis vor vier Wochen Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Cuxhaven. Die niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Dana Guth sagte dem Magazin, Hoffmann habe den Posten vor vier Wochen "aus persönlichen Gründen" aufgegeben. Sie sei von den Ermittlungen "überrascht" und betonte, für Hoffmann gelte die Unschuldsvermutung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal