Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFranzösischer Premierminister Jean Castex tritt zurückSymbolbild für einen TextÄrger um Lauterbach-Aussage über NRW-WahlSymbolbild für einen TextJohnny Depp: Gerichtsprozess im LivestreamSymbolbild für einen TextAntonow verlegt Basis nach LeipzigSymbolbild für einen TextTest: Diese Kinderfahrräder sind gutSymbolbild für einen TextFrau stirbt bei Selfie vor WasserfallSymbolbild für einen Text43-Jähriger tot aus Badesee geborgenSymbolbild für einen TextVox holt Kulformat nach Pause zurückSymbolbild für einen TextUmfrage: Deutsche keine E-Auto-FansSymbolbild für einen TextCharlotte Würdig schlief mit ihrem ExSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin sorgt mit Frage für Empörung

CDU-Politiker sprechen sich für Spahn als Parteichef aus

Von dpa
Aktualisiert am 09.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Jens Spahn: Der Gesundheitsminister würde Aufbruch und Erneuerung verkörpern, sagen einige CDU-Mitglieder.
Jens Spahn: Der Gesundheitsminister würde Aufbruch und Erneuerung verkörpern, sagen einige CDU-Mitglieder. (Quelle: Tobias Schwarz/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Ringen um den CDU-Vorsitz unterstützt Jens Spahn bislang NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Doch nicht wenige Parteikollegen würden lieber Spahn selbst an der Spitze sehen, wie sie nun verrieten.

Mehrere CDU-Politiker haben ihrem Parteikollegen, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, ihre Unterstützung bei einer möglichen Kandidatur um den Parteivorsitz signalisiert. "Ich würde mich mit vielen anderen freuen, wenn Jens Spahn zur Wahl stünde", sagte CDU-Vorstandsmitglied Olav Gutting dem "Spiegel".

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Tino Sorge sagte zu einer möglichen Spahn-Kandidatur: "Meine Unterstützung hat er." Auch der Abgeordnete Michael Hennrich betonte im "Spiegel", er sehe Spahn als idealen Partner des möglichen Kanzlerkandidaten Markus Söder (CSU). Beide stünden für einen Generationenwechsel innerhalb der Union.

"Keiner steht so richtig für Aufbruch"

Im Rennen um den Vorsitz sind NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen. Mit Blick auf alle drei sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel: "Keiner steht so richtig für Aufbruch und Erneuerung." Spahn habe nach der Kanzlerin derzeit die besten Umfragewerte.

Weitere Artikel

"Annahme der Wahl kein Fehler"
FDP lässt umstrittenen Landeschef Kemmerich fallen
Der Thüringer Landeschef der FDP: "Nicht die Annahme der Wahl war der Fehler (...), sondern der Umgang der anderen demokratischen Parteien mit der Situation", schrieb Kemmerich bei Twitter.

ZDF-Sonntagsfrage
Grüne klettern wieder auf über 20 Prozent – SPD verliert
Robert Habeck: Der Chef der Grünen bekommt im Ranking um die wichtigsten Politiker 1,2 Punkte.

Newsblog zu Covid-19
Forscher befürchten 800 Corona-Tote pro Woche
Versorgung eines Covid-Patienten in Essen: Anfang November könnten wöchentlich 500 bis 800 Menschen an einer Infektion mit dem Coronavirus sterben.


Der Gesundheitsminister unterstützt bislang die Kandidatur von Laschet. "Ich arbeite gut mit Jens Spahn zusammen, wir telefonieren regelmäßig und stimmen die Grundlinien miteinander ab", sagte Laschet im "Spiegel". Der Parteitag, an dem es zur Entscheidung um den Vorsitz kommen soll, ist für den 4. Dezember geplant.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Ins Zelt gepinkelt" – Offener Machtkampf in AfD entbrannt
  • Annika Leister
Von Annika Leister
Armin LaschetCDUJens SpahnMarkus Söder
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website