Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandParteien

Koalition nach Bundestagswahl? SPD-Chefin Esken: Regierung "klar ohne CDU"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSpahn will Deutsch-Prüfung in KitasSymbolbild für einen TextMit fast 51: Pechstein erneut MeisterinSymbolbild für einen TextMann prügelt mit Hundeleine auf Frau einSymbolbild für einen Text"Scheiß-Rennen" für DSV-FahrerSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für ein Video"Siegfried und Joy" verzaubern das NetzSymbolbild für einen TextBrandanschlag auf Auto von DiplomatenSymbolbild für einen TextMesserangriff – Frau schwer verletztSymbolbild für einen TextSPD will nicht-lokales Bier verbannenSymbolbild für einen TextDSDS: 30.000 Euro für Po-VergrößerungSymbolbild für einen TextUnzufrieden mit Sex – Mann schlägt FrauSymbolbild für einen Watson TeaserFormel 1: Schlammschlacht eskaliertSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

SPD-Chefin Esken: Regierung "ganz klar ohne CDU"

Von dpa
Aktualisiert am 29.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Saskia Esken: Zusammen mit Norbert Walter-Borjans steht sie an der Spitze der Bundes-SPD.
Saskia Esken: Zusammen mit Norbert Walter-Borjans steht sie an der Spitze der Bundes-SPD. (Quelle: Future Image/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Geht es nach der Spitze der Sozialdemokraten, so steht fest: Eine große Koalition wird es nach der Bundestagswahl im Herbst nicht mehr geben. Dafür fehle der CDU der Kompass.

Die Bundesvorsitzende der SPD, Saskia Esken, sieht derzeit keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit mit der CDU. Mit Blick auf die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt und die Bundestagswahl sagte sie im Nachrichtenradio MDR Aktuell (Halle), die CDU sei nicht nur in Sachsen-Anhalt, sondern auch im Bund ohne Orientierung, ohne jeden Kompass.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

In der Partei stünden wichtige Richtungsentscheidungen an, die noch nicht ausgestanden seien. So sei die Haltung der CDU zur AfD nach wie vor unklar. Die SPD strebe im Bund eine progressive Regierung an. "Das heißt ganz klar ohne CDU", sagte Esken dem Sender.

Problem Juniorpartner

Nach Ansicht der SPD-Vorsitzenden sind die Leistungen der Sozialdemokraten in den Koalitionen auf Landes- und Bundesebene zu wenig sichtbar geworden. "Das ist das Phänomen der Mitregierung, der sogenannten Juniorpartner, das wir immer wieder erleben", sagte sie. Deshalb müsse man deutlicher herausheben, dass es einen Unterschied mache, wenn die SPD mitregiere.

In Halle wollte die SPD-Chefin am Samstag an Aktionen des Bündnisses #unteilbar Sachsen-Anhalt teilnehmen. Der Zusammenschluss aus Initiativen, Vereinen, Gewerkschaften und Privatpersonen engagiert sich gegen Rechtsextremismus und für eine demokratische, solidarische und vielfältige Gesellschaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Holocaust-Gedenken: Leere Stühle bei einer Fraktion
CDUSPD

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website