t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandParteien

AfD: Zwei Bundestagsabgeordnete treten aus Partei aus


Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextPapst Franziskus liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextPolen will Ukraine-Weizen blockierenSymbolbild für einen TextTV-Moderator geht in den Ruhestand
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

AfD: Zwei Bundestagsabgeordnete treten aus Partei aus

Von dpa
30.06.2021Lesedauer: 1 Min.
AfD im Bundestag: Drei Monate vor der Bundestagswahl hat die Fraktion zwei weitere Mitglieder verloren.
AfD im Bundestag: Drei Monate vor der Bundestagswahl hat die Fraktion zwei weitere Mitglieder verloren. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die AfD hat im Bundestag zwei weitere Abgeordnete verloren. Bruno Hollnagel sowie Heiko Hessenkemper haben die Partei verlassen. Für die Rechtspopulisten ist das in der aktuellen Legislaturperiode nicht der erste Verlust.

Drei Monate vor der Bundestagswahl hat die AfD-Fraktion zwei weitere Mitglieder verloren. Bruno Hollnagel aus Schleswig-Holstein teilte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch auf Anfrage mit, er habe die AfD verlassen. Zu den Gründen für diesen Schritt wolle er sich öffentlich nicht äußern.

Bruno Hollnagel: Warum der Politiker die AfD verlassen hat, ist derzeit noch nicht bekannt.
Bruno Hollnagel: Warum der Politiker die AfD verlassen hat, ist derzeit noch nicht bekannt. (Quelle: Fabian Sommer/dpa-bilder)

Wie ein Parteisprecher bestätigte, ist auch der Bundestagsabgeordnete Heiko Hessenkemper aus Sachsen nicht mehr Mitglied der AfD. Beide Abgeordnete stehen nicht auf der jeweiligen Kandidatenliste ihres Landesverbandes für die Wahl am 26. September.

Heiko Hessenkemper: Auch er hat die AfD aus bisher noch unbekanntem Grund verlassen.
Heiko Hessenkemper: Auch er hat die AfD aus bisher noch unbekanntem Grund verlassen. (Quelle: picture alliance/Hauke-Christian Dittrich/dpa-bilder)

Fraktion schrumpft weiter

Hessenkemper war mit dem Leitspruch "Unser Deutschland zuerst!" angetreten. Hollnagel gehört zu den AfD-Mitgliedern, die über die Kritik an der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung zur Partei gestoßen waren.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die AfD hatte bei der Bundestagswahl 2017 insgesamt 94 Sitze errungen. Noch vor der konstituierenden Sitzung kehrte die damalige Parteivorsitzende Frauke Petry der AfD den Rücken. Durch den Rauswurf von Frank Pasemann und weitere Austritte ist die Fraktion nunmehr auf 86 Abgeordnete geschrumpft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das sind die Ergebnisse der Marathon-Verhandlungen
AfDBundestagDeutsche Presse-Agentur

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website