Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Otte lässt Amt als Vorsitzender der "Werte-Union" ruhen

Von t-online, aj

Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Max Otte: "Ich berate mich mit meiner Familie und denke intensiv darüber nach."
Max Otte: "Ich berate mich mit meiner Familie und denke intensiv darüber nach." (Quelle: Hoffmann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Max Otte will für die AfD für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren. Die CDU leitet daraufhin ein Ausschlussverfahren gegen ihn ein. Nun hat Otte auch eine Pause als Chef der "Werte Union" verkündet.

Chancen, wirklich Bundespräsident zu werden, hat er nicht – aber mit seiner Kandidatur für das höchste Staatsamt im Namen der AfD hat der CDU-Politiker Max Otte die Führung seiner Partei auf die Barrikaden gebracht. Nun kündigte er zudem an, sein Amt als Vorsitzender der ultrakonservativen "Werte-Union" ruhen zu lassen.


Diese Promis wählen den Bundespräsidenten

Moderator und Entertainer Klaas Heufer-Umlauf ist unter anderem als Teil des Duos "Joko & Klaas" und für seine Talkshow "Late Night Berlin" bekannt. Er wurde von der SPD Niedersachsen nominiert.
Comedian Dieter Nuhr wird am Sonntag für die FDP Nordrhein-Westfalen den Bundespräsidenten wählen.
+13

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

"Aus Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten und seiner Würde lasse ich mein Amt als Vorsitzender der Werte-Union sowie alle anderen parteipolitischen Aktivitäten bis nach der Wahl der Bundesversammlung am 14. Februar 2022 ruhen" , schrieb Otte in der Nacht zu Mittwoch auf Twitter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schauspielerin Marnie Schulenburg ist tot
Marnie Schulenburg (Archivbild): Die Schauspielerin ist im Alter von 37 Jahren gestorben.


Die Amtsgeschäfte werden laut Otte in dieser Zeit von den stellvertretenden Vorsitzenden geführt. Unmittelbar nach der Wahl werde der Vorstand über das weitere Vorgehen beraten.

CDU-Spitze suspendiert Otte

Zuvor hatte die CDU verkündet, Otte vorläufig aus der Partei auszuschließen. Seine Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten auf Vorschlag der AfD sei ein "erheblicher Verstoß" gegen CDU-Grundsätze und habe der Partei "schweren Schaden zugefügt", sagte Generalsekretär Paul Ziemiak am Dienstagabend. Otte dagegen hatte die Nominierung durch die AfD am als "große Ehre" bezeichnet und sah keinen Widerspruch zu seiner CDU-Mitgliedschaft.

Weitere Artikel


Die Wahl des Bundespräsidenten findet am 13. Februar statt. SPD, CDU/CSU, Grüne und FDP unterstützen eine zweite Amtszeit des Sozialdemokraten Frank Walter Steinmeier. Die Linkspartei hat den Arzt und Sozialarbeiter Gerhard Trabert nominiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Annika Leister
Von Annika Leister
AfDCDUTwitter
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website