Sie sind hier: Home > Politik >

Gabriel zu Nordkorea: brachiale Verletzung des Völkerrechts

Konflikte  

Gabriel zu Nordkorea: brachiale Verletzung des Völkerrechts

29.08.2017, 16:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Washington (dpa) - Nach dem neuen nordkoreanischen Raketentest hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel eine «rigorose» Umsetzung der beschlossenen Wirtschaftssanktionen gegen das ostasiatische Land gefordert. Er sei bestürzt, «in welch brachialer Weise» geltendes Völkerrecht verletze und Sicherheit und Frieden der Menschen in seiner unmittelbaren Nachbarschaft schonungslos aufs Spiel setze, sagte Gabriel bei seinem Besuch in Washington. Nordkorea hatte unangekündigt eine Rakete von großer Reichweite über Japan hinweg in Richtung offenes Meer abgefeuert. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal