Sie sind hier: Home > Politik >

Kanada bietet den USA nach «Harvey» Hilfe an

Wetter  

Kanada bietet den USA nach «Harvey» Hilfe an

01.09.2017, 03:51 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Ottawa (dpa) - Nach Mexiko hat mit Kanada ein weiterer Partner der USA im nordamerikanischen Handelsbündnis Nafta der Regierung in Washington Hilfe für die Opfer von Hurrikan «Harvey» zugesagt. Nach Angaben des Weißen Hauses bot Kanadas Premierminister Justin Trudeau am Donnerstag in einem Telefongespräch mit US-Präsident Donald Trump die Unterstützung seines Landes an. Trump sei «tief gerührt gewesen» von der Geste, sagte Heimatschutzberater Tom Bossert dazu. «Wir würdigen die nachbarliche Geste» der Kanadier, zitierte Bossert den Präsidenten. Trump hatte das Nafta-Abkommen schon während seines Wahlkampfes heftig kritisiert und Neuverhandlungen angekündigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019