t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaBuntes

England: Deutscher gewinnt lkuriosen Wettkampf


"Kann mich an wenig erinnern"
Deutscher gewinnt Käserennen in England

Von dpa, te

Aktualisiert am 27.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Tom Kopke aus München: Der Bayer hat als erster Deutscher das legendäre Käserennen in England gewonnen.Vergrößern des BildesTom Kopke aus München: Der Bayer hat als erster Deutscher das legendäre Käserennen in England gewonnen. (Quelle: Jacob King)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Das Käserennen im englischen Gloucestershire hat Legendenstatus. Nun hat erstmals ein Deutscher gewonnen.

Nur wenige Wochenenden im Jahr sind so vielversprechend wie das, was Sportfans am vergangenen Wochenende international zu bieten bekamen: das DFB-Pokalfinale in Berlin, die French Open im Tennis in Paris, die Formel 1 in Monaco – und das alljährliche Käserennen im englischen Gloucestershire.

Das bitte was? Genau, das traditionelle Käserennen. Bei der Hatz nach einem Rad Double Gloucester stürzen sich die waghalsigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer den steilen Cooper's Hill in der Nähe des Dorfes Brockworth herunter. Die Prämisse ist einfach: Wer den Käse am Fuße des Hügels zuerst erreicht, gewinnt den Käse – und den Ruhm als Sieger. Die 2024er-Ausgabe des Käserennens konnte nun erstmals ein Deutscher für sich entscheiden. Der 22-jährige Tom Kopke aus München war schneller als alle anderen Teilnehmer.

Gewinner hat Käse schon versprochen

"Ich bin absolut begeistert", sagte der strahlende Sieger nach seinem Triumph. Kopke erklärte weiterhin, dass ihm geraten wurde, sich den Hügel hinunterzurollen, um den rollenden Käselaib zu verfolgen. Stattdessen rutschte er jedoch einfach. "Und dann muss man schnell auf die Füße kommen, um zum Ende rennen zu können." Vom Weg zu seinem Sieg weiß er nicht mehr viel: "Ich kann mich nur an wenig erinnern", sagte Kopke.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Das Käserennen hat in Gloucestershire eine lange Tradition und könnte auf ein heidnisches Frühlingsfest zurückgehen. Urkundlich erwähnt wird es erstmals im Jahr 1826. Die offizielle Veranstaltung wurde vor einigen Jahren eingestellt, nachdem mehr als 15.000 Besucher gekommen waren. Seitdem wird das Rennen inoffiziell abgehalten. Laut BBC gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Verletzte bei dem Rennen.

Kopke ist begeistert von dem Event und möchte im kommenden Jahr erneut antreten. Seinen Gewinn aus diesem Jahr hat er schon versprochen: Den Käselaib bekommt seine Großmutter.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website