Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanorama

Notlandung mitten im Pazifik: Boeing auf winzigem Atoll gestrandet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextInflation: überraschende ZahlenSymbolbild für einen TextSPD-Mann wechselt zur CSUSymbolbild für einen TextCristiano Ronaldo bekommt WM-Tor nichtSymbolbild für einen Text"Konsequenzen": Fifa spricht über FlitzerSymbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextHund erschießt HerrchenSymbolbild für einen TextBiathlon: DSV-Athlet auf dem PodestSymbolbild für einen TextMessi-Klub droht Stadion-RauswurfSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrtSymbolbild für ein VideoLondon verbietet Touristen-HobbySymbolbild für einen TextFliegerbombe: ICE-Strecke droht SperrungSymbolbild für einen Watson TeaserFüllkrug watscht Journalisten grob abSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Boeing auf winzigem Atoll gestrandet

Von t-online
Aktualisiert am 12.07.2014Lesedauer: 1 Min.
Auf der kleinen Insel Midway befindet sich eine verlassen Militärbasis
Auf der kleinen Insel Midway befindet sich eine verlassen Militärbasis (Quelle: Google Earth)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Boeing 777 ist auf einer winzigen Pazifik-Insel notgelandet. Die Maschine war auf dem Weg von Hawaii nach Guam, als sich plötzlich Brandgeruch ausbreitete und der Rauchalarm losging. Der Pilot entschloss sich daraufhin, das kleine Atoll anzusteuern. Das berichtet der Nachrichtensender N24.

Normalerweise landen auf der Insel im nördlichen Pazifik nur sehr kleine Maschinen, doch angesichts des Notfalls 2100 Kilometer nordwestlich von Honolulu steuerte der Pilot kurzerhand die verlassene Militärbasis mitten im Pazifik an.


Das kleine Atoll Midway im Pazifik

Ein winziges Fleckchen Erde mitten im Pazifik: Das Atoll Midway liegt irgendwo zwischen Kalifornien und Japan.
Gerade einmal 30 Menschen leben heute auf der Insel. Und jede Menge Vögel.
+4

Gepäck blieb auf Atoll

Die 384 Passagiere der United-Airlines-Maschine mussten sechs Stunden in einem alten Gebäude des US-Militärs aushalten, bis schließlich ein Ersatzflugzeug eintraf, berichtet n-tv. Die 30 Inselbewohner versorgten die Passagiere unterdessen mit Proviant.

Die Maschine blieb mit dem Gepäck der Fluggäste auf dem Atoll zurück. Die Fluggesellschaft gewährte den Betroffenen eine Gutschrift in Höhe von 500 Dollar.

Winziger Fleck im Meer

Das Atoll Midway hat gerade mal eine Fläche von sechs Quadratkilometern und liegt etwa auf halber Strecke zwischen Kalifornien und Japan. Die Insel gehört zu den Außenbezirken der USA.

Hintergrund ist die strategische Bedeutung der Insel im Zweiten Weltkrieg im Kampf gegen Japan. Die Schlacht um Midway - vom 4. bis 7. Juli 1942 - war eine der entscheidenden Schlachten des Pazifikkriegs. Bei den Auseinandersetzungen verlor Japan vier Flugzeugträger und musste daher den Versuch, Midway zu besetzen, abbrechen. Später wurde die Insel zu einem U-Boot-Stützpunkt der US-Marine.

Im Korea- und Vietnam-Krieg nutzen die USA Midway als Zwischenlandestation für Transportmaschinen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So haben die Deutschen ihr Heizverhalten geändert
BoeingHawaiiMilitärNotlandungUSAn-tv
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website