t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanorama

Die Zahl der Muslime in europäischen Ländern von 1990 bis 2030


Entwicklung von 1990 bis 2030
Die Zahl der Muslime in europäischen Ländern

Von t-online
07.02.2015Lesedauer: 1 Min.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In den vergangenen 25 Jahren hat sich die Zahl der Muslime in europäischen Ländern deutlich verändert: Lebten 1990 in Deutschland noch fast so viele Muslime wie in allen (west-)europäischen Ländern zusammengerechnet, ist Frankreich heute das Land mit den meisten Angehörigen des Islam. Im Jahr 2030 wird die Bundesrepublik nach der Prognose nur noch die drittgrößte muslimische Bevölkerung des Kontinents haben - in Frankreich hingegen werden die meisten Muslime in Europa leben.

Die Grafik zeigt, dass in Deutschland im Jahr 1990 annähernd 2,5 Millionen Muslime lebten und dass es Schätzungen zufolge 2030 insgesamt mehr als 5,55 Millionen sein werden.

Größter Zuwachs an Muslimen in Frankreich

Spitzenreiter, was den Anstieg der muslimischen Bevölkerung angeht, ist Frankreich: Lebten hier 1990 noch 568.000 Muslime, werden es 2030 mehr als 6,86 Millionen sein. Den zweitgrößten Anstieg an Menschen mit muslimischen Hintergrund verzeichnet Großbritannien. 1990 lebten dort 1,172 Millionen Muslime, 2030 werden es geschätzte 5,567 Millionen sein.

Heute stellen in Frankreich die Nordafrikaner, die aus den ehemaligen Kolonien kamen, die größte Gruppe. In Großbritannien, wo die muslimische Bevölkerung besonders schnell wächst, machen Menschen aus Pakistan und Bangladesch den größten Teil aus.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website