• Home
  • Panorama
  • Sechsst├╝ndiger Arbeitseinsatz - Fr├╝hjahrsputz im Weltall: Kosmonauten reinigen ISS von au├čen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextMallorca: Urlauber im Pool vergiftetSymbolbild f├╝r einen TextCurevac verklagt Biontech wegen ImpfstoffSymbolbild f├╝r einen TextEsa will Astronauten zum Mars schickenSymbolbild f├╝r einen TextModeste ├╝berrascht K├Âln mit AussageSymbolbild f├╝r einen TextPSG feuert Trainer ÔÇô Nachfolger fixSymbolbild f├╝r ein VideoRiesen-Feuerwerk in den USASymbolbild f├╝r einen TextBericht: Interesse an Bayern-SpielerSymbolbild f├╝r einen TextBastler stellt Tesla in den SchattenSymbolbild f├╝r einen Text"Spritspartrick" ist reiner BetrugSymbolbild f├╝r einen TextSpotify-Rivale floppt bei B├ÂrsengangSymbolbild f├╝r einen Text100.000 Euro-Porsche gestohlenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Fr├╝hjahrsputz im Weltall: Kosmonauten reinigen ISS von au├čen

Von dpa
Aktualisiert am 30.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Ein Videostandbild zeigt Kommandeur Oleg Kononenko aus Russland bei dem Au├čeneinsatz.
Ein Videostandbild zeigt Kommandeur Oleg Kononenko aus Russland bei dem Au├čeneinsatz. (Quelle: NASA/AP./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Moskau (dpa) - Fr├╝hjahrsputz auf dem Au├čenposten der Menschheit: Zwei Kosmonauten haben bei einem etwa sechsst├╝ndigen Arbeitseinsatz an der Internationalen Raumstation (ISS) wichtige Wartungsarbeiten erledigt.

Kommandeur Oleg Kononenko und Alexej Owtschinin stiegen in der Nacht zum Donnerstag (MESZ) nach erfolgreicher Mission wieder in die ISS. In einer Live-├ťbertragung des Einsatzes auf der Internetseite der russischen Raumfahrtbeh├Ârde Roskosmos hie├č es, dass solche Arbeiten bei den vergangenen Ein├Ątzen zwar vorgesehen gewesen, aber nie geschafft worden seien. Deshalb erfolgte diesmal ein eigens auch daf├╝r angesetzter Einsatz. F├╝r Kommandeur Kononenko war es bereits der f├╝nfte Au├čeneinsatz seiner Karriere, f├╝r Owtschinin dagegen eine Premiere rund 400 Kilometer ├╝ber der Erde.

Die Kosmonauten widmeten ihren Einsatz dem ersten "Spazierg├Ąnger" im Weltall, Alexej Archipowitsch Leonow, der heute seinen 85. Geburtstag feierte. Leonow war am 18. M├Ąrz 1965 der erste Mensch, der ins Weltall ausstieg - damals vom Raumschiff "Woschod-2" aus. Kononenko und Owtschinin hatten an ihrem Raumanz├╝gen Aufschriften wie "Leonow Nr. 1" und "Alles Gute zum Geburtstag, Alexej Archipowitsch".

Auf dem - erfolgreich erf├╝llten - Plan stand unter anderem die Reinigung von Lichtluken. Roskosmos zeigte in der von Experten kommentierten Live-├ťbertragung, wie das Glas mit stempel├Ąhnlichen Vorrichtungen gereinigt wurde. Die entfernten Ablagerungen von dem Glas sollen sp├Ąter auf der Erde auf ihre Zusammensetzung untersucht werden. Auch von anderen Stellen der ├Ąu├čeren ISS-H├╝lle entnahmen sie Proben.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Die Aufgabe der beiden russischen Raumfahrer bestand nicht zuletzt darin, mehrere Ausr├╝stungsteile zu montieren und andere abzubauen. Sie entnahmen zudem ein Handtuch, das seit zehn Jahren an einem Gel├Ąnder hing. Sp├Ąter soll der Frotteestoff auf der Erde auf seine chemische und mikrobiologische Beschaffenheit untersucht werden. Unterst├╝tzt wurden die beiden nach Angaben der US-Raumfahrtbeh├Ârde NASA von der Astronautin Christina Koch an Bord der Raumstation.

Der seit Dezember auf der ISS arbeitende Kononenko soll am 25. Juni zur Erde zur├╝ckkehren. Dann verlassen auch der Kanadier David Saint-Jacques und die US-Amerikanerin Anne McClain die ISS. Owtschinin bleibt noch bis 3. Oktober. Er soll dann mit dem US-Astronauten Nick Hague zur Erde zur├╝ckkehren. Kochs Aufenthalt dagegen dauert noch bis Fr├╝hjahr 2020.

Wie bei der ├ťbertragung auch bekannt wurde, soll es in diesem Jahr voraussichtlich noch einen weiteren Au├čeneinsatz von Kosmonauten geben. In der zweiten Jahresh├Ąlfte reisen die russischen Raumfahrer Alexander Skworzow und Oleg Skripotschka zur ISS. Sie k├Ânnten dann wom├Âglich im Dezember einen Einsatz im All absolvieren, hie├č es.

Am 20. Juli starten zun├Ąchst Skworzow, der US-Astronaut Andrew Morgan und der Italiener Luca Parmitano vom Weltraumbahnhof Baikonur in der Steppe der zentralasiatischen Republik Kasachstan zur ISS. Skripotschka wiederum startet am 25. September mit seiner US-Kollegin Jessica Meir und dem ersten Raumfahrer der Vereinigten Arabischen Emirate, Hasa Ali al-Mansuri

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Hanna Klein
  • Arno W├Âlk
Von Hanna Klein, Arno W├Âlk
ISSMoskauRoskosmosRusslandWeltall
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website