• Home
  • Panorama
  • Rheinland-Pfalz: Achtjähriger setzt Kinderzimmer in Brand – heimliches Zündeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWen hohe Energiekosten besonders treffenSymbolbild für einen TextFormel 1? Klare Ansage von SchumacherSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWilde Schlägerei bei Landesliga-DerbySymbolbild für einen TextUS-Comedian stirbt mit 32 JahrenSymbolbild für einen TextSarah Connor begeistert im SommerlookSymbolbild für einen TextÖl-Gigant macht RekordgewinnSymbolbild für einen TextMann stirbt auf A10 – Kind gerettetSymbolbild für einen TextKrawalle in Köln – Bierwagen brenntSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderator schwärmte von Erotik-StarSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Achtjähriger setzt Kinderzimmer in Brand

Von afp
Aktualisiert am 24.06.2019Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr: In Rheinland-Pfalz hat ein Kind sein Zimmer in Brand gesteckt.
Ein Einsatzwagen der Feuerwehr: In Rheinland-Pfalz hat ein Kind sein Zimmer in Brand gesteckt. (Quelle: Assanimoghaddam/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Zunächst brannte nur die Bettdecke: Ein Achtjähriger hat beim heimlichen Zündeln mit einem Feuerzeug sein Kinderzimmer in Flammen gesetzt. Das Kind und zwei weitere Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht.

Beim heimlichen Zündeln mit einem Feuerzeug hat ein achtjähriger Junge in Rheinland-Pfalz sein Kinderzimmer in Brand gesetzt. Zunächst habe in dem Einfamilienhaus in der kleinen Ortschaft Hargesheim eine Bettdecke im Kinderzimmer gebrannt, teilte die Polizei mit.

Das Feuer habe auf das Bett und weiteres Inventar übergegriffen. Das Kinderzimmer sei "stark in Mitleidenschaft gezogen" worden, das komplette Obergeschoss sei derzeit nicht bewohnbar.

Laut Polizei misslang ein Versuch von zwei Menschen, das Feuer zu löschen. Sie mussten mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Erst die Feuerwehr habe den Brand löschen können. Der Junge blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt, wurde aber vorsorglich auch in ein Krankenhaus gebracht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Hier kommen Gewitter und Platzregen
  • Axel Krüger
  • Sophie Loelke
Von Axel Krüger, Sophie Loelke
FeuerwehrKinderzimmerPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website