HomePanorama

Deutsche Bahn – Panne bei Hannover: ICE auf offener Strecke evakuiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

ICE auf offener Strecke evakuiert – Verkehrsminister an Bord

Von dpa
Aktualisiert am 17.09.2019Lesedauer: 1 Min.
ICE der Bahn (Symbolbild): Wegen einer Panne bei einem ICE mussten die Reisenden über die Gleisbetten zu einem anderen Zug laufen.
ICE der Bahn (Symbolbild): Wegen einer Panne bei einem ICE mussten die Reisenden über die Gleisbetten zu einem anderen Zug laufen. (Quelle: Jan Woitas/zb/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rund 250 Reisende mussten am Montagabend auf offener Strecke bei Hannover den Zug wechseln. Ein Versuch, den Zug abzuschleppen, scheiterte. Betroffen war auch der Verkehrsminister.

Durch ein technisches Problem an einem ICE auf der Fahrt von Berlin nach Köln mussten rund 250 Reisende in Hannover den Zug wechseln. Die Ursache für die Störung werde derzeit noch untersucht, sagte ein Bahnsprecher am Dienstag.

Mit rund drei Stunden Verspätung konnten die Bahnreisenden weiterfahren. Auf andere Zugverbindungen hatte die Panne keine Auswirkungen.

Per Twitter beschwerten sich einige Fahrgäste über die langen Wartezeiten. "Fahrgäste dürsten, keine Versorgung mit Getränken" schrieb ein Nutzer. Andere lobten die Mitarbeiter der Deutschen Bahn für ihren Einsatz. "Mitternacht. Erster Wagen evakuiert. Respekt für die Mitarbeiter der #Bahn. Sind selber schon total durch, bleiben aber ruhig und professionell", schrieb ein Betroffener.

Der Zug war auf dem Weg von Berlin nach Köln in Hannover-Leinhausen in der Nähe des Hauptbahnhofes liegengeblieben. Die Bahn versuchte zunächst, den Zug abzuschleppen. Als klar wurde, dass das nicht möglich war, mussten die Passagiere über Leitern den kaputten Zug verlassen.


Unter ihnen war auch Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Er war auf dem Weg zur Metallbearbeitungs-Messe Emo in Hannover. Sein Kommunikationsleiter meldete sich per Twitter: "Heute #ICE-Störung nach dem Start. Jetzt sitzen wir in einem anderen - überfüllten - nach #Hannover".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Balkongeländer bricht – fünf Menschen verletzt
Von Angelika Franz
ICETwitter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website