Sie sind hier: Home > Panorama >

USA: Kalifornien schaltet Strom ab – wegen Waldbrandgefahr

In 34 Bezirken  

Kalifornien schaltet Strom ab – wegen Waldbrandgefahr

09.10.2019, 11:05 Uhr | dpa

USA: Kalifornien schaltet Strom ab – wegen Waldbrandgefahr. Ein Mitarbeiter von Pacific Gas & Electric bei einem Feuer in Kalifornien: Der Stromversorger wird wegen schlecht gewarteter Stromleitungen kritisiert. (Archivbild) (Quelle: imago images/UPI Photo)

Ein Mitarbeiter von Pacific Gas & Electric bei einem Feuer in Kalifornien: Der Stromversorger wird wegen schlecht gewarteter Stromleitungen kritisiert. (Archivbild) (Quelle: UPI Photo/imago images)

In Kalifornien müssen Hunderttausende Menschen bald ohne Strom auskommen. So soll das Risiko von Großbränden reduziert werden. Im vergangenen Jahr starben in der Region durch ein Feuer 85 Menschen. 

Der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric (PG&E) hat für weite Teile Nordkaliforniens eine Abschaltung der Stromversorgung angekündigt. Bis zu 800.000 Kunden in 34 Bezirken des Westküstenstaates könnten in den nächsten Tagen von der Maßnahme betroffen sein, teilte das Unternehmen mit. PG&E bezeichnet den Schritt als Vorsichtsmaßnahme wegen einer erhöhten Waldbrandgefahr bei starken Winden, die ab Mittwoch erwartet wurden. Die Stromabschaltungen sollten in der Nacht zum Mittwoch beginnen.

Vorwürfe gegen PG&E wegen schlecht gewarteter Stromleitungen sind nach zahlreichen Großbränden in Kalifornien in den vergangenen Jahren immer wieder laut geworden. Der verheerende Waldbrand in der nordkalifornischen Ortschaft Paradise, der im vorigen November 85 Menschen das Leben kostete, soll durch defekte Stromleitungen ausgelöst worden sein. Starker Wind, hohe Temperaturen und eine trockene Vegetation trugen Untersuchungen zufolge dazu bei, dass sich das Feuer extrem schnell ausbreitete.
 

 
Das sogenannte Camp-Feuer war am frühen Morgen des 8. November ausgebrochen. Mehr als 18.000 Gebäude brannten binnen Stunden aus, darunter fast 14.000 Wohnhäuser. 85 Menschen kamen ums Leben, Zehntausende wurden obdachlos. Es war der Brand mit den meisten Toten in Kalifornien seit Beginn der Aufzeichnungen. Als Folge der Zerstörung von Paradise haben zahlreiche Betroffene Schadenersatzklagen eingereicht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal