Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Zwischen Frankreich und Italien: Lawine am Mont Blanc – vermutlich zwei Skifahrer verschüttet

Nahe Courmayeur  

Lawine am Mont Blanc – vermutlich zwei Skifahrer verschüttet

30.11.2019, 17:05 Uhr | dpa

Zwischen Frankreich und Italien: Lawine am Mont Blanc – vermutlich zwei Skifahrer verschüttet. Skiefahren in Courmayeur (Symbolbild): Die Gegend ist für Skifahren abseits der Piste bekannt. (Quelle: imago images/Christian Kober/robertharding)

Skiefahren in Courmayeur (Symbolbild): Die Gegend ist für Skifahren abseits der Piste bekannt. (Quelle: Christian Kober/robertharding/imago images)

Die italienische Bergwacht meldet zwei verschüttete Skifahrer am Mont Blanc. Die Wintersportler wurden von einer Lawine erfasst, die sich an der Hellbronner Spitze gelöst haben soll. 

Am Mont Blanc ist eine Lawine abgegangen und hat möglicherweise mehrere Skifahrer verschüttet. Zwei Menschen seien von dem Unglück betroffen, bestätigte ein Sprecher der italienischen Bergwacht der Deutschen Presse-Agentur.

 

 
Das Schneebrett soll sich nach Medienberichten auf rund 3.000 Meter an der Hellbronner Spitze gelöst haben, in der Nähe der Seilbahnstation, die von Courmayeur in Italien auf den höchsten Berg der Europäischen Union führt. Die Gegend im Grenzgebiet zwischen Italien und Frankreich ist für Skifahren abseits der Piste bekannt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal