t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaKriminalität

Schweiz: Zwei Tote nach Schüssen – Polizei verhaftet Tatverdächtigen


Polizei fasst mutmaßlichen Täter nach tödlichen Schüssen

Von afp, sic

Aktualisiert am 11.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Schweizer Polizeiauto (Symbolbild): Zahlreiche Einsatzkräfte suchten im Kanton Wallis nach einem mutmaßlichen Gewalttäter.Vergrößern des BildesSchweizer Polizeiauto (Symbolbild): Zahlreiche Einsatzkräfte rückten im Kanton Wallis aus, um einen mutmaßlichen Gewalttäter zu finden. (Quelle: Andreas Haas / imago images/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Im Schweizer Kanton Wallis hat die Polizei nach tödlichen Schüssen einen Tatverdächtigen festgenommen. Zuvor war eine Großfahndung eingeleitet worden.

Die Schweizer Polizei hat nach einer Großfahndung wegen tödlicher Schüsse am Montagmorgen in der Gemeinde Sitten einen Tatverdächtigen festgenommen. Nach Angaben der Walliser Kantonspolizei gab der 36-Jährige kurz vor acht Uhr an zwei verschiedenen Orten der Stadt Schüsse ab, dann sei er geflüchtet.

Zwei Personen kamen dabei ums Leben, eine weitere wurde verletzt. Dabei handelt es sich laut Medienberichten um eine 34-jährige Frau und einen 41-jährigen Mann. Eine 49-Jährige wurde zudem verletzt. Das Motiv des mutmaßlichen Täters war zunächst unbekannt.

Tatverdächtiger gefasst

Laut dem Nachrichtenportal "20 Minuten", das sich auf Angaben der Walliser Polizei beruft, wurde der Tatverdächtige am Montagnachmittag in der Region St. Léonard von Ermittlern festgenommen.

Die Sicherheitskräfte vermuteten eigenen Angaben zufolge, dass der Mann seine Opfer gekannt habe. Die Staatsanwaltschaft leitete nach ihren Angaben eine Untersuchung wegen Mordes oder vorsätzlicher Tötung ein.

Die Polizei sprach nach Angaben der Schweizer Nachrichtenagentur Keystone-SDA von einem "Großeinsatz" im gesamten Gebiet des Kantons Wallis. Zahlreiche Einsatzkräfte waren bis zur Ergreifung des Mannes an der Autobahn nahe Sitten im Einsatz.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website