Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Landkreis Hof: Suche nach vermisster Heike H. zunächst ohne Erfolg

30 Jahre alter Fall neu aufgerollt  

Suche nach vermisster Heike H. zunächst ohne Erfolg

30.09.2018, 17:13 Uhr | dpa

Landkreis Hof: Suche nach vermisster Heike H. zunächst ohne Erfolg. Die Staatsstraße zwischen Naila und Bad Streben wird aufgegraben: Nach eingegangenen Hinweisen sucht die Polizei nach Leichenteilen einer seit rund 30 Jahren vermissten Frau. (Quelle: dpa/Fricke/News5)

Die Staatsstraße zwischen Naila und Bad Streben wird aufgegraben: Nach eingegangenen Hinweisen sucht die Polizei nach Leichenteilen einer seit rund 30 Jahren vermissten Frau. (Quelle: Fricke/News5/dpa)

Wird das Verschwinden von Heike H. nach über 30 Jahren doch noch aufgeklärt? Ermittler gehen mit Spürhunden und Bodenradar neuen Hinweisen im Fall der seit 1986 vermissten 18-Jährigen nach.

Mehr als 30 Jahre nach dem Verschwinden der damals 18-Jährigen Heike H. aus Naila hat die Polizei die Suche nach den sterblichen Überresten der Frau fortgesetzt. Grabungen unter einer Straße im Landkreis Hof blieben aber zunächst ohne einen Fund, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Am Vortag hatten Einsatzkräfte bei Marxgrün eine Straße aufgerissen. Dazu wurden der Straßenbelag und mehrere Schichten darunter abgetragen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mitgeteilt hatten. Wissenschaftler der Technischen Universität München und der bayerischen Denkmalschutzbehörde hatten mit einem Bodenradar eine Auffälligkeit unter der Straße entdeckt. Diese stellte sich jedoch lediglich als eine 2,3 Meter lange Betonplatte heraus.

Suche nach Heike H. geht weiter

Die Ermittlungen im Fall der vermissten Heike H. sollen nach Angaben der Polizei aber weitergeführt werden. Seit dem vergangenen Jahr arbeiten die Kriminalpolizei Hof und die Staatsanwaltschaft erneut intensiv an dem Fall.

Die Vermisste könnte möglicherweise nicht weit entfernt von ihrem damaligen Wohnort vergraben worden sein. Sie ist seit dem 4. November 1986 verschwunden. Die Ermittler schlossen damals ein Verbrechen nicht aus. Die nun untersuchte Straße war vor rund 30 Jahren neu gebaut worden.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe