Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Unbekannte töten mehrere Moselschwäne

Fachmännisch zerlegt  

Unbekannte töten mehrere Moselschwäne

31.10.2018, 12:57 Uhr | AFP

Unbekannte töten mehrere Moselschwäne. Ein Schwan: Der Polizei zufolge handelt es sich bei den getöteten Schwänen nicht um einen Einzelfall.  (Quelle: imago images/Dean Pictures)

Ein Schwan: Der Polizei zufolge handelt es sich bei den getöteten Schwänen nicht um einen Einzelfall. (Quelle: Dean Pictures/imago images)

Am Moselufer wurden mehrere Schwäne tot aufgefunden. Scheinbar wurden die Tiere fachmännisch zerlegt. 

Unbekannte haben am Moselufer im rheinland-pfälzischen Bernkastel-Kues mehrere Schwäne getötet und zerlegt. Teilweise köpften die Täter die Tiere und schnitten ihnen Brustmuskelfleisch heraus, wie die Polizei mitteilte. Dabei gingen die Unbekannten offenbar fachmännisch vor. Die Serie von getöteten Schwänen begann demnach bereits am 2. Oktober.

Am Montag wurden den Polizeiangaben zufolge zwei Schwäne innerhalb von zwei Stunden getötet. Die Polizei geht davon aus, dass die Tiere oberhalb der jeweiligen Fundstellen getötet wurden. Sie wurden offenbar anschließend in die Mosel geworfen und später angeschwemmt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal