Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frankreich: Festnahme nach antisemitischen Beleidigungen bei Protesten

Gegen französischen Philosophen  

Festnahme nach antisemitischen Beleidigungen bei Protesten

20.02.2019, 11:22 Uhr | AFP

Frankreich: Festnahme nach antisemitischen Beleidigungen bei Protesten. Alain Finkielkraut: Der französische Philosoph soll unter anderem als "dreckiger Zionist" beleidigt worden sein. (Quelle: imago/Leemage)

Alain Finkielkraut: Der französische Philosoph soll unter anderem als "dreckiger Zionist" beleidigt worden sein. (Quelle: Leemage/imago)

Der französische Philosoph Finkielkraut wurde bei "Gelbwesten"-Protesten Opfer antisemitischer Beschimpfungen. Nun wurde in dem Fall ein Verdächtiger festgenommen – Videoaufnahmen sollen ihn identifiziert haben. 

Nach den antisemitischen Ausfällen gegen den Philosophen Alain Finkielkraut hat die französische Polizei einen Verdächtigen in Gewahrsam genommen. Der Mann sei in der elsässischen Stadt Mülhausen einer Vorladung gefolgt, erklärte die Pariser Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Ihm wird vorgeworfen, Finkielkraut am vergangenen Samstag am Rande einer "Gelbwesten"-Demonstration in Paris beleidigt zu haben.

Nach Angaben der Ermittler wurde der Telefonverkäufer mit Hilfe von Videos identifiziert, die den Übergriff zeigen. Danach beschimpfte er Finkielkraut unter anderem als "dreckiger Zionist" und "große Scheiße" und schrie "Frankreich gehört uns". Die Justiz stützt sich auf einen Paragrafen, der öffentliche Beleidigungen auf Grundlage von Herkunft, Ethnie oder Religion verbietet.
 

Unter dem Motto "Es reicht" ("Ça suffit!") demonstrierten am Dienstagabend tausende Franzosen gegen Antisemitismus. An den Kundgebungen in Paris und anderen Städten beteiligten sich auch zahlreiche Regierungsvertreter und Politiker aller Parteien außer den Rechtspopulisten. Die Zahl antisemitischer Übergriffe war in Frankreich im vergangenen Jahr um 74 Prozent gestiegen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe