Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Amokdrohung gegen Schule in Flensburg: 17-Jähriger kommt in Psychiatrie

Einsatz in Flensburg  

Amokdrohung gegen Schule –17-Jähriger in Psychiatrie

04.04.2019, 13:54 Uhr | AFP, dpa

Amokdrohung gegen Schule in Flensburg: 17-Jähriger kommt in Psychiatrie. Luftbild von der Eckener Schule in Flensburg: In einem Online-Chat soll ein Schüler eine Gewaltt angedroht haben. (Quelle: Google Maps/ Screenshot)

Luftbild von der Eckener Schule in Flensburg: In einem Online-Chat soll ein Schüler eine Gewaltt angedroht haben. (Quelle: Google Maps/ Screenshot)

Polizeieinsatz an einer Schule in Flensburg: Ein 17-Jähriger hatte einen Angriff angedroht, am Eingang der Schule warteten Beamte auf ihn. Der Schüler hatte tatsächlich Waffen bei sich.

Nach der Ankündigung eines gewaltsamen Angriffs an einer Flensburger Schule haben Polizisten am Mittwochmorgen bei einer Einlasskontrolle einen 17-jährigen Schüler vorläufig festgenommen. Der Jugendliche habe mehrere Messer bei sich gehabt, teilten die Beamten mit. 

Der Jugendliche habe inzwischen eingeräumt, dass er verantwortlich für die Ankündigung in einem Internetchat war. Er ist in eine psychiatrische Klinik für Kinder und Jugendliche eingewiesen worden, wie die Polizei mitteilte. Der 17-jährige Deutsche führte in seinem Rucksack mehrere Messer mit, die er nach eigenen Angaben gegen andere Menschen einsetzen wollte. Die Polizei war am Dienstagabend von einem Chatpartner informiert worden.

Hintergrund der geplanten Tat dürften nach Polizeiangaben persönliche Probleme sein. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes veröffentlichen die Ermittler keine weiteren Informationen über den Jugendlichen und die näheren Tatumstände. Der Jugendliche hatte gedroht, an diesem Mittwoch mehrere Menschen in der Schule töten zu wollen. 

Polizei sucht an Schuleingängen nach Verdächtigem 

Die Beamten waren am Mittwochmorgen ab 7 Uhr an der Schule und kontrollierten die Eingänge. Welcher Schüler die Drohung ausgesprochen hatte, war den Einsatzkräften anfangs nicht bekannt.   
 

 
Bei der Kontrolle ist die Polizei dann aber sehr schnell auf den 17-Jährigen gestoßen. Sie entdeckten bei ihm mehrere Messer. Weitere Ermittlungen hätten den Verdacht gegen den jungen Mann konkretisiert, hieß es. Er wurde vorläufig festgenommen. Nach der Festnahme fand an der Berufsschule Unterricht statt. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa, AFP
  • eigene Recherche 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: