Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaKriminalität

Bad Saulgau: Reichsbürger flieht vor Polizei und rammt Einsatzwagen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNetzagentur: Gasverbrauch steigt zu starkSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gas wird abgelassenSymbolbild für ein VideoBiden irritiert mit vulgärem AusdruckSymbolbild für einen TextLegendärer Musik-Klub vor dem AusSymbolbild für einen TextSchiri für BVB-Bayern steht wohl festSymbolbild für einen TextCondor: Platzgebühr für HandgepäckSymbolbild für einen TextHochstaplerin Sorokin ist wieder freiSymbolbild für einen TextErschossener Tourist stammt aus FuldaSymbolbild für einen TextA7 am Wochenende voll gesperrtSymbolbild für einen TextBusenblitzer bei Simone ThomallaSymbolbild für einen TextStromausfall in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFilm über Sex-Ikone wird missverstandenSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Falscher Diplomat rammt Polizeiauto

Von afp
Aktualisiert am 09.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Polizeiwagen mit Blaulicht: Die Beamten wollten gerade den Zündschlüssels des Autos beschlagnahmen, als der Mann plötzlich Gas gab. (Symbolbild)
Polizeiwagen mit Blaulicht: Die Beamten wollten gerade den Zündschlüssels des Autos beschlagnahmen, als der Mann plötzlich Gas gab. (Symbolbild) (Quelle: Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er behauptete, er sei ein Diplomat – dann klemmte sich der Mann hinter das Steuer und raste los. In Baden-Württemberg hat ein sogenannter Reichsbürger auf der Flucht vor der Polizei für Aufsehen gesorgt.

Ein sogenannter Reichsbürger hat im baden-württembergischen Landkreis Sigmaringen einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst und Beamte gefährdet. Auf der Flucht vor der Polizei rammte er mit seinem Auto unter anderem einen Streifenwagen, wie die Einsatzkräfte in Konstanz mitteilten.

Eine Streifenwagenbesatzung hatte den 59-Jährigen demnach am Mittwoch in Bad Saulgau gestoppt, weil er in einem Auto unterwegs war, das er aus der Konkursmasse einer Schweizer Firma unterschlagen hatte. Dabei berief sich Mann auf einen angeblichen Diplomatenstatus und fuhr unvermittelt los, als ein Beamter den Zündschlüssel beschlagnahmen wollte. Der Polizist konnte sich gerade noch in Sicherheit bringen.

Der Mann wollte ein Polizeiauto abdrängen

Bei der anschließenden Verfolgungsjagd wich der Reichsbürger an einer Polizeisperre auf den Bürgersteig aus und versuchte ein Polizeiauto abzudrängen, das sich neben seinen Wagen setzte. Schließlich wurde der polizeibekannte Mann laut Behörden aber gestoppt und festgenommen.


Gegen ihn laufen in Deutschland und der Schweiz nach Polizeiangaben ohnehin bereits Ermittlungsverfahren wegen Erpressung und Bedrohung. Da er mit einem Militäreinsatz zur gewaltsamen Durchsetzung seiner Interessen gedroht hatte, überprüften Spezialkräfte vorsichtshalber das Haus und Geschäftsräume.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Amoklauf in Thailand – mindestens 36 Tote
  • Anna Aridzanjan
Von Anna Aridzanjan
PolizeiSchweiz
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website