Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Hamm: Mann schubste Sehbehinderten – Polizei fahndet nach Täter

Vorfall in Hamm  

Mann schubste Sehbehinderten – Polizei fahndet nach Täter

13.05.2019, 15:17 Uhr | dpa

Hamm: Mann schubste Sehbehinderten – Polizei fahndet nach Täter. Fahndung nach dem Aufzug-Schubser: Der Vorfall ereignete sich im Dezember 2018.  (Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin)

Fahndung nach dem Aufzug-Schubser: Der Vorfall ereignete sich im Dezember 2018. (Quelle: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin)

Im Winter vergangenen Jahres schubste ein Mann einen Sehbehinderten aus einem Aufzug – mit fatalen Folgen. Das Opfer kam ins Krankenhaus. Vom Täter fehlt immer noch jede Spur. 

Mit dem Fahndungsfoto eines Mannes, der einen Kinderwagen schiebt, will die Bundespolizei eine rücksichtslose Attacke am Bahnhof von Hamm aufklären. Dort war der Unbekannte laut Polizei bereits am 18. Dezember auf einen sehbehinderten Mann (65) getroffen. Der 65-Jährige wollte einen Aufzug an einem Gleis betreten, in dem bereits der Unbekannte mit dem Kinderwagen sowie offenbar seine Frau standen.
 

 
"Damit war der auf dem Foto zu erkennende Täter nicht einverstanden und stieß den älteren Mann aus dem Aufzug", schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Der 65-Jährige sei gestürzt und habe sich "erheblich" am Kopf verletzt, sodass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Bundespolizei veröffentlichte jetzt mit richterlichem Beschluss das Foto des Unbekannten und sucht nach Zeugen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal