Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Dreifachmord in Kanada: Tote Teenager sind geflüchtete Mordverdächtige

Dreifachmord in Kanada  

Autopsie bestätigt: Tote sind geflüchtete Verdächtige

13.08.2019, 09:28 Uhr | dpa

 (Quelle: Reuters)
Kanada: mutmaßliche Mörder von Urlauberpaar tot aufgefunden

In Kanada wurden zuletzt zwei Leichen entdeckt. Ein Autopsiebericht bestätigt jetzt, dass es sich dabei eindeutig um die zwei gesuchten Tatverdächtigen eines Dreifachmordes handelt, der Mitte Juli verübt wurde. Die Polizei suchte wochenlang nach den 18 und 19 Jahre alten Männern. (Quelle: t-online.de)

Dreifachmord in Kanada: Ein Autopsiebericht zu den beiden zuletzt gefundenen Leichen bringt nun endlich Klarheit. (Quelle: t-online.de)


Der Tod eines Touristenpärchens und eines Professors erschütterte Mitte Juli Kanada. Auf der Suche nach den tatverdächtigen Teenagern fand die Polizei zwei Leichen in der kanadischen Wildnis. Eine Autopsie hat nun für Klarheit gesorgt.  

Bei den nach drei Morden und einer wochenlangen Flucht durch Kanada gefundenen Leichen handelt es sich einem Autopsiebericht zufolge zweifellos um die gesuchten Tatverdächtigen. Laut einem Bericht des nationalen Fernsehsenders CBC vom Montag ergab die Untersuchung auch, dass die beiden Teenager wahrscheinlich Suizid begingen, bevor sie Tage später von Ermittlern gefunden wurden.

Die Flucht der Teenager, die heute beide 19 Jahre alt wären, hatte im Juli und August nicht nur in Kanada Schlagzeilen gemacht: Nach dem Mord an einem jungen Touristenpärchen im Norden der Pazifikprovinz British Columbia wurde einige Autostunden entfernt die Leiche eines 64 Jahre alten kanadischen Botanik-Lehrers gefunden. Für alle drei Morde wurden die beiden jungen Männer verantwortlich gemacht.


Mit dem gestohlenen Geländewagen des Botanik-Lehrers flüchteten sie Tausende Kilometer durch Kanada, oft abseits der Wege, um den Polizisten nicht ins Netz zu gehen. Schließlich verlor sich ihre Spur in der Wildnis der Provinz Manitoba, aus der am Mittwoch schließlich der Leichenfund gemeldet wurde.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal