Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Baden-Württemberg: Radfahrer sticht auf Fußgänger ein – Lebensgefahr

Vorfall in Heilbronn  

Radfahrer sticht auf Fußgänger ein

16.09.2019, 20:38 Uhr | dpa

Baden-Württemberg: Radfahrer sticht auf Fußgänger ein – Lebensgefahr. Sirene eines Streifenwagens (Quelle: imago images/Alexander Pohl)

Sirene eines Streifenwagens: Nach einer Attacke in Heilbronn sucht die Polizei nach dem Angreifer. (Quelle: Alexander Pohl/imago images)

Ein Radfahrer bleibt an der Handtasche einer Frau hängen, dann entbrennt ein Streit. Der Radfahrer verletzt einen Passanten mit einem Messer lebensgefährlich. 

Ein Streit zwischen einem Radfahrer und einem Fußgänger hat in Heilbronn ein blutiges Ende gefunden. Der 25 Jahre alte Fußgänger wurde am Freitag von seinem Widersacher durch einen Stich lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden, wie die Polizei mitteilte. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln wegen versuchten Totschlags.

Der Konflikt habe sich entzündet, als der auf dem Gehweg fahrende unbekannte Radler an der Handtasche einer Frau hängen geblieben war, die sich in diesem Moment mit dem 25 Jahre alten Fußgänger unterhielt. Daraufhin stach der Radfahrer mit einem Messer auf den Mann ein.

Der Fußgänger kam nach der Attacke mit lebensgefährlichen Verletzungen am Brustkorb in eine Klinik. Am Montag war der Mann außer Lebensgefahr, wie ein Polizeisprecher sagte. Nach dem Angreifer werde gesucht.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal