Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Osnabrück: Frau in Mehrfamilienhaus von Bekanntem erstochen

Osnabrück  

Frau im Streit erstochen – Verdächtiger festgenommen

06.12.2019, 20:46 Uhr | dpa

Osnabrück: Frau in Mehrfamilienhaus von Bekanntem erstochen. Das Blaulicht eines Rettungswagens (Symbolbild): Die Ärzte konnten das Opfer nicht mehr retten. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Das Blaulicht eines Rettungswagens (Symbolbild): Die Ärzte konnten das Opfer nicht mehr retten. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Eine Frau in Osnabrück ist nach Messerstichen im Krankenhaus gestorben. Ein Bekannter soll sie bei einer Auseinandersetzung angegriffen haben – er wurde verhaftet.

Nach mehreren Messerstichen ist eine Frau in einem Osnabrücker Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes, wie die Behörde und die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

Den Angaben zufolge wurden die Beamten am Vormittag zu einem Mehrfamilienhaus gerufen – dort sollte es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Menschen gekommen sein. Funkstreifen trafen die lebensgefährlich verletzte Frau an.
 

 
Ein dringend tatverdächtiger Mann wurde festgenommen, ersten Erkenntnissen zufolge waren sich der mutmaßliche Täter und das Opfer persönlich bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal