Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Belgien: Lkw-Fahrer findet zwölf Migranten in Kühllaster

Polizeieinsatz in Belgien  

Lkw-Fahrer findet zwölf Migranten in Kühllaster

10.01.2020, 13:08 Uhr | dpa

Belgien: Lkw-Fahrer findet zwölf Migranten in Kühllaster. Belgische Polizei: 12 Migranten wurden in einem Kühllaster entdeckt. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Reporters)

Belgische Polizei: 12 Migranten wurden in einem Kühllaster entdeckt. (Symbolbild) (Quelle: Reporters/imago images)

In Belgien hat ein Lkw-Fahrer 12 Männer auf seiner Ladefläche gefunden. Die Polizei klärt nun die Identität der blinden Passagiere, die während der Fahrt Lärm gemacht hatten.

Die belgische Polizei hat zwölf Migranten in einem Kühllaster entdeckt. Die Männer waren dem spanischen Fahrer des Lastzugs aufgefallen, weil er Lärm aus dem Laderaum seines Fahrzeugs hörte. Die herbeigerufene Polizei traf die erwachsenen Männer dann am Freitag in dem Lastwagen an, der in einem Gewerbegebiet in Halle südöstlich von Brüssel stand. Sie waren der Polizei zufolge bei guter Gesundheit, wurden aber in ein Krankenhaus gebracht.

"Die genaue Identität und das Alter der Personen muss noch geklärt werden, aber ihren ersten Erklärungen zufolge soll es sich um Kurden handeln", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft von Halle-Vilvoorde, Gilles Blondeau, nach Angaben der belgischen Nachrichtenagentur Belga. "Der Fahrer erklärte, dass er vergangene Nacht in der Gegend von Reims angehalten hatte." Möglicherweise hätten sich die blinden Passagiere dort in dem Lastwagen versteckt. Weitere Untersuchungen sollten dies klären.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: