Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bielefeld: Mann droht mit Sprengstoffanschlag – Hotel evakuiert

Hotel in Bielefeld evakuiert  

Mann droht mit Sprengstoffanschlag

14.02.2020, 05:21 Uhr | dpa

Bielefeld: Mann droht mit Sprengstoffanschlag – Hotel evakuiert. Polizeifahrzeuge stehen vor einem Gebäude: In Bielefeld wurde ein Hotel evakuiert. (Quelle: dpa/Franke)

Polizeifahrzeuge stehen vor einem Gebäude: In Bielefeld wurde ein Hotel evakuiert. (Quelle: Franke/dpa)

Am Mittwoch werden vier Moscheen in Nordrhein-Westfalen wegen einer Bombendrohung evakuiert. In der Nacht zu Freitag gehen zwei anonyme Drohungen in Bielefeld ein. Diesmal muss ein Hotel geräumt werden.

Wegen einer Bombendrohung ist ein Bielefelder Hotel in der Nacht auf Freitag geräumt worden. Das Hotel habe zwei anonyme Drohanrufe eines bislang unbekannten Mannes erhalten, teilte die Polizei in der Nacht mit. Die Polizei räumte das Hotel. Kurz nach zwei Uhr befanden sich demnach alle Gäste außerhalb des Gebäudes. Die Stadtwerke stellten zwei Busse für die Unterbringung der Menschen bereit. Verletzt wurde niemand.

Gegen 2.30 Uhr begannen Einsatzkräfte, das Gebäude mit einem Sprengstoffspürhund zu durchsuchen. Zudem wurde versucht, den Anrufer zu ermitteln. Dieser hatte Vermögen in Form der Digitalwährung Bitcoin gefordert.

Bereits am Mittwoch waren in Nordrhein-Westfalen vier Moscheen wegen einer Bombendrohung evakuiert worden – eine davon auch in Bielefeld. Sprengstoff wurde dort, genau wie in Essen, Unna und Hagen nicht gefunden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal