Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Unfälle nach Silvester: Böllerreste verletzen zwei Elfjährige schwer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über BerlinSymbolbild für einen TextKovac maßregelt TV-Reporterin liveSymbolbild für einen TextBVB-Star verlässt DortmundSymbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Böllerreste verletzen zwei Kinder schwer

Von dpa, afp, jpd

02.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Mann zündet einen Böller an: In der Silvesternacht gab es bundesweit zahlreiche Unfälle.
Ein Mann zündet einen Böller an (Symbolbild): In der Silvesternacht gab es bundesweit zahlreiche Unfälle. Auch im neuen Jahr sorgt der übriggebliebene Müll für Gefahr. (Quelle: Patrick Pleul/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht nur an Silvester sorgten Feuerwerkskörper für zahlreiche Unfälle. Zurückgelassener Böllermüll hat zu Jahresbeginn mehrere Elfjährige schwer verletzt.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft geht von deutlich mehr Unfällen zum Jahreswechsel aus als in den Vorjahren. Doch die Pyrotechnik des Silvesterabends hat auch im neuen Jahr noch Konsequenzen: So haben liegengelassene Reste von Feuerwerkskörpern zwei Kindern in separaten Fällen gravierende Verletzungen zugefügt.

In Annaberg-Buchholz in Sachsen erlitt ein elfjähriger Junge am Sonntag schwere Verbrennungen beim Spielen mit zurückgelassenem Müll aus der Silvesternacht. Der Junge hatte verbrauchte Feuerwerkskörper eingesammelt und die Schwarzpulverreste zusammengetragen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als er den Haufen entzündete, kam es zu einer etwa 1,50 Meter hohen Stichflamme. Das Kind erlitt Verbrennungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Ermittlungen gegen unbekannt

Auch im bayerischen Oberfranken verunfallte ein Minderjähriger am Neujahrstag durch einen Böllerrest. Das Kind habe den Feuerwerkskörper auf einer Straße in Hof gefunden und angezündet, teilte die Polizei am Montag mit. Der Knallkörper explodierte in der Hand des Elfjährigen und riss ihm Teile eines Fingers ab. Ein Krankenwagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt nun gegen den unbekannten Besitzer des liegengelassenen Böllers wegen fahrlässiger Körperverletzung und eines möglichen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen dpa, afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlos
BöllerPolizeiSilvesterUnfall
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website