Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Extremläufer bricht sich nach 11.000 Kilometern beide Füße


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPanne bei der "Tagesschau"Symbolbild für einen TextKonsulat schließt wegen TerrorwarnungSymbolbild für einen TextIran baut Atomanlage heimlich umSymbolbild für einen TextBoeing 747: Besondere Geste von PilotenSymbolbild für einen TextKopftuchstreit: Schlappe für BerlinSymbolbild für einen TextEltern attackieren Markus SöderSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextWird ein Flüchtlingskind Frankfurts OB?Symbolbild für einen TextTatort-Fotos: Nachwuchs-Richter kippt umSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen TextSo verhindern Sie teure In-App-KäufeSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Transfer sorgt für SpottSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Extremläufer bricht sich beide Füße

Von dpa
13.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Extremsportler Kai Markus in einem Krankenhaus in China während einer Behandlung.
Extremsportler Kai Markus in einem Krankenhaus in China während einer Behandlung. (Quelle: Kai Markus Xiong/runmysilkroad.com/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Anfang März hat sich der Hamburger Extremsportler Kai Markus zu Fuß auf den Weg nach Shanghai gemacht. Nach 202 Tagen und 11.000 Kilometern ist er nun unglücklich gestürzt und hat sich beide Füße gebrochen.

Der Unfall ereignete sich demnach in der Provinz Hubei (China) an einem Tag mit Regen, als er an einer schmalen Straße in das Betonbett eines Kanals fiel. Er wird auf seiner Reise von einem Freund, Victor Neubauer, in dessen VW Käfer begleitet – der Wagen ging aber ebenfalls am Tag 202 der Reise kaputt.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Plan sei jetzt, die Reise dennoch als Team zu beenden, teilte er der Deutschen Presse-Agentur per Messenger mit. Neubauer werde die fehlenden Kilometer "abarbeiten", indem er um die jeweilige Stadt, in der sie ankommen, laufe. Wenn er die nötigen Kilometer zusammen habe, gehe es per Zug bis zur nächsten Stadt weiter. In Shanghai wollen beide Mitte Dezember einlaufen – statt wie geplant schon im November.

Mit seinem Projekt will Markus die Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai symbolisch stärken. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz hatte die Schirmherrschaft übernommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlos
ChinaShanghai
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website