Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Pittsburgh: Männerpaar adoptiert sechs Geschwister: "Mussten zusammen sein"

"Sie mussten zusammen sein"  

Männerpaar adoptiert sechs Geschwister

13.08.2019, 17:38 Uhr | lw, t-online.de

Ein homosexuelles Paar aus Pittsburgh hat nicht nur ein Kind adoptiert, sondern gleich sechs. Die Geschwister mussten jahrelang getrennt voneinander wohnen. Nun stellen sie das Leben von Steve und Rob auf den Kopf. 

Gepostet von Steve Anderson-McLean am Donnerstag, 23. Mai 2019

Fünf Jahre lang lebten sechs Geschwister in den USA in unterschiedlichen Pflegefamilien. Steve und Rob Anderson-McLean haben nun dafür gesorgt, dass die Brüder und Schwestern nicht mehr getrennt werden müssen – sie haben die Kinder zwischen 7 und 14 Jahren kurzerhand alle adoptiert, die Adoption ist rechtskräftig. 

"Die Kinder fühlten dieses große Gefühl der Erleichterung", sagt Steve dem Fernsehsender NBC. "Sie sind so oft in ihrem Leben von Erwachsenen im Stich gelassen worden." Das Pärchen, das seit 20 Jahren zusammen ist, lernte die Kinder 2018 kennen: "Wir sahen das Bild und verliebten uns", schwärmt Rob in dem Bericht. "So viele Geschwistergruppen sind zerbrochen, weil die Leute nur die jüngeren Kinder adoptieren wollen. Steve und ich wussten, dass diese Kids zusammen sein mussten", erzählt der Vater. Der Staat stimmte dem Vorhaben zu. 

"Spaß zu haben, war neu für sie"

Seit Juli 2018 leben Carlos, Guadalupe, Maria, Selena, Nasa und Max nun bei dem Paar, das schon zwei Söhne von Steve zusammen groß gezogen hat. Die beiden sind mittlerweile 21 und 25 Jahre alt und bereits ausgezogen. Mit den sechs Geschwistern ist wieder reichlich Stimmung in Steves und Robs Leben eingekehrt: "Nach der ersten Woche fragten sie, ob sie für immer bleiben könnten", sagt Steve in dem Bericht. "Wir haben sie in den Park und in den Zoo gebracht. Wir haben auf dem Hof gespielt. Das war alles neu für sie. Spaß zu haben, war neu für sie." 

Dads adopt 6 kids from foster care: 'We just instantly fell in love'

These dads adopted 6 kids from foster care: “The little kids would ask, ‘Are we here forever? Are we gonna have to go somewhere else?’ And we just reinforced over and over and over again that, you aren't going anywhere. We are a family." Read more here: https://on.today.com/2YIjxLS

Gepostet von Today Show am Mittwoch, 7. August 2019

Anfangs befürchteten die Eltern, der älteste Sohn, Carlos, könnte sich nicht so leicht an ein Leben mit gleichgeschlechtlichen Eltern gewöhnen. "Wir dachten, dass Carlos als Teenager eine harte Zeit haben könnte. Aber es hat ihn kein bisschen gestört", sagt Steve. Alle sechs Kinder seien froh, zwei liebevolle Väter zu haben.  
 

 
Jetzt, wo die Adoption rechtskräftig ist, müssen sich die Geschwister nicht mehr darum sorgen, getrennt leben zu müssen. Der 14-jährige Carlos ist stolz, dass er kein Pflegekind mehr ist: "Ich trage diesen Titel nicht mehr mit mir rum wie einen Fleck. Ich bin endlich jemandes Kind", heißt es in dem Bericht. Der siebenjährige Max fragt seinen Vater Steve trotzdem noch einmal zur Sicherheit: "Man kann mich nicht mehr entadoptieren, oder?".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal