Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Hannover: Wachschutz schenkt Obdachlosem neue Schuhe

Gute Tat in Hannover  

Wachschutz schenkt Obdachlosem neue Schuhe

30.01.2020, 12:40 Uhr | t-online.de, joh

Hannover: Wachschutz schenkt Obdachlosem neue Schuhe. Hannover: Ein Obdachloser sitzt umhüllt von mehreren Decken in der Innenstadt. (Symbolbild) (Quelle: imago images/localpic)

Hannover: Ein Obdachloser sitzt umhüllt von mehreren Decken in der Innenstadt. (Symbolbild) (Quelle: localpic/imago images)

In einem Jobcenter in Hannover taucht ein Mann auf. Er trägt keine Schuhe und friert. Vier Sicherheitsmitarbeiter handeln schnell und helfen dem Obdachlosen – ohne lange zu überlegen. 

Vier Angestellte eines Sicherheitsunternehmens haben Menschlichkeit und Mitgefühl bewiesen: Sie haben einem Obdachlosen in Hannover neue Schuhe gekauft. Darüber berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Der Mann ohne festen Wohnsitz war barfuß in der Stadt unterwegs und sei am Mittwoch in das Jobcenter gekommen. 

"Hatte sichtlich Schmerzen"

Er habe erklärt, jemand habe ihm seine Schuhe gestohlen und er sei ins Amt gekommen, um nach etwas Geld für ein paar Neue zu fragen. Das Alter oder der Name des Mannes sind nicht bekannt. Die vier Security-Mitarbeiter hätten kurzerhand für ihn zusammengelegt. "Er hatte sichtlich Schmerzen, als er vor dem Jobcenter ankam", erzählte Najib-Mohammad Anwari, einer der Mitarbeiter. "Der Herr hatte nur nasse Socken, da sind Schmerzen kein Wunder." 

Auch ein Besucher des Jobcenters habe angeboten, ihm ein paar Schuhe zu geben. "Und das, obwohl der Mann sicher auch nicht viel besitzt", sagte Anwari der Zeitung. Für die Sicherheitsleute sei es schlicht ein Akt der Nächstenliebe gewesen. Traurig mache den Mitarbeiter allerdings, dass der barfuß laufende Obdachlose sicher einigen auf dem etwa 4,5-Kilometer-langen Weg zum Jobcenter aufgefallen ist. "Aber niemand hat ihm geholfen." 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal