Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaTiere

Australien: Känguru tötet 77-jährigen Mann


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextFleetwood Mac: Christine McVie ist totSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextBeendet China seine No-Covid-Politik?Symbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextMicaela Schäfer sorgt sich um FreundSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextLuxus: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen TextEngland-Star reist vorzeitig von WM abSymbolbild für einen TextAutofahrer angepöbelt – Mann zieht MesserSymbolbild für einen Watson TeaserEvelyn Burdecki heizt Gerüchte anSymbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Mann in Australien von Känguru getötet

Von afp, dpa
Aktualisiert am 13.09.2022Lesedauer: 2 Min.
imago 78873566
Kann bis zu 2,20 Meter groß werden: Das Westliche Graue Riesenkänguru. (Quelle: imageBROKER/Jürgen & Christine Sohns)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Australien gelten Kängurus als Nationaltiere. Ein 77-Jähriger hielt es allerdings als Haustier – nun ist er tot.

Ein wildes Känguru hat in Australien offenbar einen 77-Jährigen getötet, der das Tier als Haustier auf seinem Grundstück gehalten hatte. Nach Polizeiangaben vom Dienstag fand ein Angehöriger den schwer verletzten Mann am Sonntag auf dessen Grundstück in der dünn besiedelten Gegend von Redmond in Westaustralien. Trotz Hilfe eines Rettungsdienstes sei der Mann noch vor Ort gestorben.

"Auf dem Gelände war ein Känguru, das die Sanitäter daran hinderte, sich dem Verletzten zu nähern", schilderte ein Polizeisprecher. Polizisten hätten das Beuteltier schließlich erschossen. Nach ersten Ermittlungen habe der Mann sich das Wildtier als Haustier gehalten.

In der Region ist das Westliche Graue Riesenkänguru verbreitet. Männliche Exemplare können bis zu 2,20 Meter groß und bis zu 70 Kilo schwer werden. Laut australischen Medien wurde der letzte tödliche Angriff eines Kängurus auf einen Menschen 1936 registriert. Die letzte bekannte tödliche Attacke soll sich vor mehr als 85 Jahren in New South Wales ereignet haben.

Experte: Känguru-Angriffe nicht ungewöhnlich, aber selten tödlich

Känguru-Verhaltensexperte Graeme Coulson sagte, Känguru-Angriffe seien zwar nicht ungewöhnlich, aber "sehr, sehr selten tödlich". Die Tiere greifen vor allem dann an, wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen.

Anfang dieses Jahres hatte es in Down Under mehrere Attacken gegeben, deren Opfer aber alle überlebten. Im April wurde eine Frau in Queensland beim Golfspielen von einem Känguru attackiert und schwer verletzt. Im März war eine Jugendliche in Victoria auf ihrem Moped unterwegs, als ein Känguru plötzlich aus dem Wald sprang und sie von dem Zweirad stieß. Die 14-Jährige lag zehn Tage mit Verletzungen im Krankenhaus. Ebenfalls im März war eine Dreijährige an der Ostküste auf dem heimischen Grundstück von einem Känguru attackiert worden.

Das Känguru ist Australiens Nationaltier. Es gibt vier Arten der hüpfenden Beuteltiere: Das Rote Riesenkänguru, das Östliche Graue Riesenkänguru, das Westliche Graue Riesenkänguru und das Antilopenkänguru.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa, AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schon mehr als 160 Wolfsrudel in Deutschland
Von Tobias Eßer
Australien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website