Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Katze Fluffy ist zu Eis gefroren ÔÇô dann geschieht ein Wunder

  • Patrick Diekmann
Von Patrick Diekmann

Aktualisiert am 08.02.2019Lesedauer: 1 Min.
Die Katze Fluffy wird in den USA eingefroren von ihren Besitzern gefunden. Sie ├╝berlebte.
Die Katze Fluffy wird in den USA eingefroren von ihren Besitzern gefunden. Sie ├╝berlebte. (Quelle: Facebook/ Animal Clinic of Kalispell)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Die Besitzer finden ihre Katze von Schnee bedeckt und zu einem Eisblock gefroren. Sie bringen das Tier in eine Klinik, Helfer sind stundenlang im Einsatz.

Es ist eine unglaubliche ├ťberlebensgeschichte. Die Katze Fluffy wird von ihren Besitzern in Kalispell im US-Bundesstaat Montana unter Schnee und Eis gefunden. Es ist ein Schock, die Katze ist zu einem Eisblock gefroren. Fluffy ist nicht mehr in der Lage, sich zu bewegen.

Ihre Besitzer bringen die Katze in eine nahe gelegene Tierklinik. Dort behandeln sie Tier├Ąrzte und Helfer mehrere Stunden mit F├Âhnen und Decken. Dann passiert ein Wunder: Fluffy ├╝berlebt. "Sie brachten sie eingefroren und regungslos zu uns. Ihre Temperatur war sehr niedrig, aber nach vielen Stunden erholte sie sich und ist jetzt v├Âllig normal. Fluffy ist unglaublich!", schreibt die Animal Clinic of Kalispell auf ihrer Facebook-Seite.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Fluffy hat sich mittlerweile wieder vollkommen regeneriert und ihre Retter werden im Netz als Helden gefeiert. Viele Menschen dr├╝cken auf Facebook oder Twitter ihre Erleichterung ├╝ber die Rettung der Katze aus. Aber es gibt auch Kritik f├╝r die Besitzer. Viele k├Ânnen nicht verstehen, wie Fluffy bei solch eisigen Temperaturen nach drau├čen gelangen konnte. In Montana ist es aktuell bis zu minus 25 Grad kalt. Definitiv viel zu kalt f├╝r Fluffy.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
US-"B├Ąrenfl├╝sterer" soll illegal B├Ąren geschossen haben
FacebookUSA
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website