Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Stadt pfändet Mops und verkauft ihn bei Ebay-Kleinanzeigen

Hundesteuer nicht gezahlt  

Stadt pfändet Hund und verkauft ihn bei Ebay

27.02.2019, 22:55 Uhr | t-online.de

Stadt pfändet Mops und verkauft ihn bei Ebay-Kleinanzeigen. Ahlen (NRW): Ein Mitarbeiter der Stadt Ahlen hat über einen privaten Account einen Hund verkauft. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Ariane Lohmar)

Ahlen (NRW): Ein Mitarbeiter der Stadt Ahlen hat über einen privaten Account einen Hund verkauft. (Symbolbild) (Quelle: Ariane Lohmar/imago images)

Trauriges Hundeleben. Erst wird Mops Edda von der Stadt Ahlen gepfändet und auf Ebay verkauft. Das Tier stellt sich aber als krank heraus. Die Käuferin will nun klagen.

Die Stadt Ahlen in Nordrhein-Westfalen pfändete Mops Edda, weil ihre Besitzerin die Hundesteuer nicht regelmäßig gezahlt hat. Ein Mitarbeiter verkaufte die Hündin dann über einen privaten Account auf Ebay Kleinanzeigen an Michaela Jordan.

In der Anzeige habe gestanden, Edda sei geimpft, gechipt und kerngesund, wie die Lokalzeitung "Die Glocke" berichtet. Eine Woche nach dem Kauf stellte Jordan bei der Hündin jedoch eine massive Augenverletzung fest. Nun will sie juristisch gegen die Stadt Ahlen vorgehen.

Berühmter Zwergspitz: Der "süßeste Hund der Welt" ist tot. (Quelle: t-online.de)

Die Anzeige machte Jordan lauf eigenen Angaben zwar etwas misstrauisch, denn Edda sollte für 750 Euro erhältlich sein – sonst würden zwischen 1.500 bis 2.000 Euro für einen Mops verlangt. Bei einem Telefongespräch mit der Stadtverwaltung habe man ihr aber erklärt, dass die Hündin gepfändet wurde und ihr versichert, dass alles rechtens sei.
 


Edda musste laut der neuen Besitzerin nun angeblich bereits viermal operiert werden; die Kosten der Behandlungen würden sich bisher auf 1.800 Euro belaufen. Dieses Geld zusammen mit dem Kaufpreis will Jordan zurückfordern. Die Stadt Ahlen prüfe die Angelegenheit, wie sie in einer Stellungnahme mitteilte.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal