Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaTiere

Nordrhein-Westfalen: Taube in Bocholt von Blitzer geknipst


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextBericht: Messi vor Wechsel in die USASymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextUnwetter auf Urlaubsinsel: Sieben ToteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextÖsterreichs Bahnen stehen stillSymbolbild für einen TextCamilla bricht mit alter TraditionSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Spieler nach Hymne ausgewechseltSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Diese Taube fliegt schneller als die Polizei erlaubt

Von dpa
Aktualisiert am 07.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Nordrhein-Westfalen, Bocholt: Das Blitzerfoto eines Geschwindigkeitsmessgerätes zeigt eine Taube.
Nordrhein-Westfalen, Bocholt: Das Blitzerfoto eines Geschwindigkeitsmessgerätes zeigt eine Taube. (Quelle: Stadt Bocholt/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Taube hat in Bocholt eine mobile Radarfalle ausgelöst. Das Tier hatte die vorgeschriebenen 30 Kilometer pro Stunde überschritten und ist so mit dem Blitzerfoto viral gegangen.

Eine wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzte Taube hat der Stadt Bocholt einen Ansturm über die sozialen Medien gebracht. Die Stadt hatte in der vergangenen Woche ein Blitzerfoto des Tieres auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Seitdem kann sich die städtische Pressestelle vor Anfragen kaum retten, wie ein Mitarbeiter der Deutschen Presse-Agentur sagte. Statt der vorgeschriebenen 30 Kilometern pro Stunde war das Tier laut der Mitteilung mit 45 Sachen vor den mobilen Radarwagen der Stadt geflattert.


Passiert ist das Ganze bereits im Februar. Aber die Auswertung der Bilder habe ein paar Tage gedauert, erklärte die Stadt. Nach Abzug der Toleranz von drei Stundenkilometern sei die rasende Taube damit noch immer um zwölf Stundenkilometer zu schnell gewesen, rechnet die Stadt vor. Fällig sei damit ein Verwarnungsgeld von 25 Euro. Entscheidend für den Auslöser sei die Bewegung des Tieres gewesen, erklärt der Sprecher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Älteste Schildkröte der Welt feiert Geburtstag
Von Tobias Eßer
BocholtDeutsche Presse-AgenturFacebookPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website