Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Ostsee/Grömitz | Schweinswal gestorben: Ermittlung wegen Massenstreichelns

Streng geschütztes Tier  

Schweinswal mutmaßlich durch Streicheln gestorben

15.07.2021, 20:15 Uhr | dpa

Ostsee/Grömitz | Schweinswal gestorben: Ermittlung wegen Massenstreichelns. Ein Schweinswal vor den schottischen Shetland-Inseln: Die Art ist vom Aussterben bedroht. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Ein Schweinswal vor den schottischen Shetland-Inseln: Die Art ist vom Aussterben bedroht. (Symbolfoto) (Quelle: imago images)

Unbekannte haben offenbar an einem Ostseestrand in Grömitz einen seltenen Schweinswal solange gestreichelt und umarmt, bis das Tier gestorben ist. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen mehrere Unbekannte, die möglicherweise den Tod eines streng geschützten Schweinswals am Ostseestrand verschuldet haben sollen. Nach bisherigen Erkenntnissen hätten mehrere Erwachsene vor Grömitz den kleinen Wal eingekesselt und festgehalten, sagte die Pressesprecherin der Lübecker Staatsanwaltschaft am Donnerstag.

Dann sollen sie mehr als 20 Kinder ins Wasser gerufen haben, die den Meeressäuger festgehalten, umarmt und gestreichelt haben sollen. Kurz danach soll das Tier schwächer geworden und schließlich verendet sein.

Eine Sektion des Wals habe zwar ergeben, dass er an Herz- und Lungenwürmern gelitten habe, sagte die Sprecherin. Da aber auch nicht auszuschließen sei, dass das Tier durch den intensiven Kontakt mit den Menschen verendet sei, werde jetzt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz ermittelt, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zeugen des Vorfalls vom 9. Juli werden gebeten, sich bei der Wasserschutzpolizei Fehmarn zu melden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: