t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePanoramaVermischtes

Bayern: US-Militärhubschrauber muss in Mittelfranken notlanden


Wegen Notlage
Kampfhubschrauber muss in Deutschland landen


Aktualisiert am 11.07.2024Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 0447988233Vergrößern des Bildes
Ein Kampfhubschrauber AH-64E Apache der US Army (Symbolbild): So ein Helikopter musste am Dienstag in Bayern landen. (Quelle: IMAGO/Ruediger Hess/Us Army/imago)

Ein Militärhubschrauber gerät in Schwierigkeiten, der Pilot muss in Bayern landen. Ein Großeinsatz der Rettungskräfte wird ausgelöst.

Auf einer Wiese in Mittelfranken ist am Dienstagnachmittag ein Kampfhubschrauber vom Typ "Apache" außerplanmäßig gelandet. Zuvor habe es bei der Boeing AH-64 technische Schwierigkeiten gegeben, weshalb die Piloten der US Army gegen 15 Uhr bei Markt Nordheim im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim die Landung beschlossen hatten, berichtet die "Fränkische Landeszeitung".

Die Feuerwehr sprach zuerst von einer Notlandung, die Polizei später von einer Sicherheits- bzw. Außenlandung, die kontrolliert abgelaufen war. Die Piloten sprachen von einer Notlage, die jedoch nicht lebensbedrohlich gewesen und auf technische Probleme zurückzuführen gewesen sei. Um sicherzugehen, dass wegen des Defekts nichts passiert, landeten sie, berichtet "Radio 8". Verletzt wurde niemand.

Kreisfeuerwehrsprecher Rainer Weiskirchen bestätigte, dass der "Apache" nicht bewaffnet gewesen sei.

Großeinsatz der Rettungskräfte

Im Einsatz waren zahlreiche Feuerwehren aus der Region, die US-Feuerwehr vom Standort in Illesheim sowie das Technische Hilfswerk (THW), Ortsverband Neustadt a. d. Aisch. Viele Helfer konnten bei ihrer Ankunft allerdings direkt wieder kehrt machen.

Vor Ort kümmerten sich die Einsatzkräfte der US Army und der Feuerwehr Markt Nordheim um anfallende Aufgaben. Der Hubschrauber wird derzeit an der Landestelle repariert. Wann er wieder starten kann, war zunächst unklar.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website