Sie sind hier: Home > Politik >

Wer kann Bundeskanzler werden?

Geringe Anforderungen  

Wer kann Bundeskanzler werden?

Von Fabian Jahoda

26.07.2021, 09:21 Uhr
Wer kann Bundeskanzler werden?. Das Bundeskanzleramt in Berlin ist der Arbeitsort des Bundeskanzlers. (Quelle: Getty Images)

Das Bundeskanzleramt in Berlin ist der Arbeitsort des Bundeskanzlers. (Quelle: Getty Images)

Alle vier Jahre wird der Bundeskanzler in Deutschland neu gewählt. Doch welche Voraussetzungen muss man für dieses Amt erfüllen? Formal gibt es nur geringe Hürden.

Der Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin ist das Oberhaupt der deutschen Regierung. Dieses hohe Amt zu erreichen ist alles andere als einfach. Seit 1949 wurden acht verschiedene Personen zum Bundeskanzler gewählt. Doch die formalen Voraussetzungen sind alles andere als hoch gesteckt.

Alle Fragen rund um die Wahl des Regierungschefs regelt das Grundgesetz. Dort werden jedoch keine gesonderten Voraussetzungen für den Kandidaten genannt. Daher gilt die allgemein herrschende Meinung, dass die gleichen Prinzipien wie zur Wahl des Bundestages gelten.

Fast jeder könnte Kanzler werden

Dementsprechend muss die zu wählende Person mindestens 18 Jahre alt und Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sein. Außerdem darf sie weder ihr Wahlrecht noch die "Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter" infolge eines Richterspruchs verloren haben.

Die Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag ist zwar üblich, aber nicht erforderlich. Auch die Eigenschaft Spitzen- beziehungsweise Kanzlerkandidat einer Partei zu sein, ist keine Notwendigkeit. Theoretisch könnte damit nahezu jeder Bürger zum Bundeskanzler oder zur Bundeskanzlerin gewählt werden.

Nicht nur formale Voraussetzungen

Andere hohe Staatsämter stellen häufig steilere Grundvoraussetzungen. So muss der Bundespräsident mindestens 40 Jahre alt sein. Die bisherigen Bundeskanzler und Bundeskanzlerinnen der Bundesrepublik waren allerdings trotz der fehlenden Altershürde stets bei Amtsantritt älter als 50 Jahre.

Auch wenn die formalen Hürden niedrig sind, verlangt die Wahl zum Bundeskanzler einiges ab. Neben der persönlichen Eignung braucht es vor allem auch Rückhalt in der eigenen Partei und der Bevölkerung. Sonst sind entsprechende Mehrheiten bei einer Wahl im Bundestag nahezu unmöglich.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: